Burger Indisch

In Dish – Burger, Sushi & Calzone

Nachdem im letzen Jahr viele interessante Lokale wie die Schwammerl aus dem Boden geschossen sind, sieht es Anfang 2018 eher mau aus. Wäre da nicht das In Dish von Sufian Ahmed Awan. Das neue Lokal will Wiens erstes progressives indisches Restaurant sein. Und bevor ihr jetzt googeln müsst was progressiv bedeutet - es soll sich schlichtweg um modern interpretierte indische Küche handeln.

Die Online Reservierung über die Website klappte schon mal problemlos – binnen wenigen Minuten erhielten wir eine freundliche Reservierungsbestätigung vom Chef persönlich. Auch die online ersichtliche Speisekarte trägt dazu bei, sich schon vor dem ersten Besuch weniger auf die Auswahl der Speisen und mehr auf das heimelig moderne Ambiente zu konzentrieren. Und das ist auch gut so, haben wir uns doch einige Speisen wie zum Beispiel den Burger mit indischem Butter Chicken oder das indische Sushi als „must test“ ausgesucht. Zusätzlich gönnten wir uns noch eine TTT (Chicken Tikka Trilogie), ein C.T.M (Chicken Tikka Masala) und ein Kalbs Vindaloo. 

Gol Gappa Shot – In Dish

Vorab erreichte uns ein Gruß aus der Küche – ein sogenannter Gol Gappa Shot. Wer jetzt meint, wir fangen schon vor dem Essen zu saufen an, der liegt falsch. Beim Gol Gappa Shot im In Dish handelt es sich um mit Kartoffel und Granatapfel gefüllten Weizenteig, der auf einer kleinen Kanne gefüllt mit einem Joghurt/Masala Shot gereicht wird. Schon die Präsentation weiß durchaus zu gefallen, wer dann nach Anweisung des freundlichen Kellners den Shot mit dem Teigteilchen vermischt und „ext“ wird auch von einer Vielfalt unterschiedlicher Geschmacknuancen überrascht werden. Für einen regulären Preis von € 1,50, absolut einen Versuch wert. 

TTT – In Dish
TTT – In Dish

Nachdem uns einer unserer Tester quasi in letzter Minute abgesagt hatte, waren wir (armen armen) Männer gezwungen die Chicken Tikka Trilogie als Vorspeise zu verputzen. Die drei Hühnerfiletstücke mit  Cashew-Muskatnuss-, Minze-, Tandooribeize eignen sich aber hervorragend zum Teilen. Sowohl der Geschmack als auch Präsentation und Preis Leistung (€ 16) konnten uns überzeugen, besonders die hervorragende und saftige Qualität des Hühnerfilets überraschte uns positiv. Anbei wurden übrigens perfekt knusprige Marsala Süsskartoffelfries (ohne Aufpreis!) gereicht. 

Byriani Tikka Sushi – In Dish
Byriani Tikka Sushi – In Dish

Vorpeise Nummer zwei war dann das indische Sushi – konkret eine Sushi-Roll mit Biryani Masala, Hühnerbruststückchen aus dem Tandoor,  Avocado und einer hauseigenen In-Dish Sojasauce. To be honest – mit der Geschmacksexplosion der Chicken Tikka Trilogie kann das Sushi nicht mithalten, zu neutral schmeckt der Reis und die Avocado trägt auch nicht gerade dazu bei, dass sich die einzelnen Geschmacksnuancen besser entfalten können. Trotzdem müssen wir der Kreativität der In Dish Betreiber Rechnung tragen – eine super Idee finden wir das Gericht alle mal und auch die einzelnen Zutaten weisen erneut eine Top-Qualität auf. Auch die Preis/Leistung kann sich mit € 14 für eine angemessene Portion durchaus sehen lassen. 

C.T.M – In Dish

Über die Qualität der Zutaten müssen wir euch ja jetzt wohl nichts mehr erzählen. Das klassische Chicken Tikka Masala überzeugt uns vollends mit mild würzigem Geschmack, butterzarten Hühnerfiletstücken und knusprigem Naan Brot (im Preis von € 16 enthalten) anbei. Zur Wahl stehen übrigens drei verschiedene Arten von im hauseigenen Tonofen gebackenem Naan:  klassisch mit Butter, Käse oder Knoblauch. Wir haben uns alle drei gegönnt – logisch oder? 

OMG Butter Chicken Burger – In Dish

Auch die Fleischqualität des OMG Butter Chicken Burger im hausgemchten Brioche-Bun, In-Dish Coleslaw und Masala-Süßkartoffelfries weiß zu überzeugen. Leider finden wir die Mayonnaise des Coleslaw im Burger leider in-dish-kutabel (hohoho Wortwitz). Sie überdeckt komplett die zarten Geschmäcker des mit Butter Chicken Marinade gebeizten Fleisches und der ebenfalls enthaltenen (hervorragenden) Masala Sauce. Pro-Tipp: Lasst doch einfach den Coleslaw weg und fügt stattdessen vielleicht etwas Mango Chutney hinzu! Und wir sind uns sicher, auch in Indien gibt es Bacon! Progressiv wie wir sind, können wir uns auch einen Lamm-Burger mit Masala und typischen Burger Toppings (Zwiebel, Tomaten, Grünzeug) sehr gut vorstellen.

Kalb Vindaloo – In Dish

Das Kalb Vindaloo verdient durchaus die Bezeichnung „Feurig“. Während beim ersten Bissen noch ein „a da geht schon noch mehr“ Gedanke aufkommt, verwandelt sich dieser mit Fortdauer eher in ein „auweh, das brennt sicher zweimal“. Nichts desto trotz wollen wir noch einmal auf die hervorragende Qualität der Zutaten hinweisen – das buttrig weiche Kalb zergeht fast auf der Zunge und auch die Portionsgröße ist dem Preis von € 16 (inkl. Beilage) durchaus angemessen. 

Pistazien Mascarpone Calzone MMFB Size1 – In Dish
Pistazien Mascarpone Calzone MMFB Size2 – In Dish

Zu unserer großen Überraschung, fanden wir auf der Speisekarte auch eine Calzone. Zwar nicht mit Nutella, dafür aber mit Pistazien und Mascarpone gefüllt und Mango Creme anbei. Eindeutig die indische Version einer Nutellapizza. Bestes Anzeichen dafür? Nach dem Anschneiden bekommt einer unserer Tester einen Anruf von seiner besseren Hälfte, der wie folgt abgelaufen ist: „Ja hallo Schatz“… „mhm“… „ja“… „du, ich fahre grad durch *chrchr* ein*chr*en Tun…“ Ende. Die Gefahr dass die zwei anderen gefräßigen Tester einen Vorsprung herausessen, war dann wohl doch zu groß. Zweitbestes Anzeichen dafür? Wir haben 3 mal nachbestellt, denn die Calzone in Originalgröße (für schlappe €5) hat es leider auf kein Foto geschafft, so schnell war sie verputzt. 

Ps.: die auf den Bildern abgebildeten Calzone sind in Manly Men Food Blog Größen, die nach der Frage „könnt ihr das auch größer machen“ freundlicherweise geliefert wurden. Spätestens da kam Sufian mit der Frage auf uns zu, wer wir denn eigentlich sind. Nachdem wir uns geoutet hatten meinte er nur mit einem wissenden Lächeln: „Zuerst dachten wir, ihr seid vom Falter, aber so wie ihr esst konntet ihr ja nur vom Manly Men Food Blog sein“. 

Bewertung In Dish

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 8/10
    8/10
  • Angebotsvielfalt - 9/10
    9/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 8/10
    8/10
  • Kompetenz - 10/10
    10/10
  • Menge - 7/10
    7/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 9/10
    9/10
  • Preisleistung - 7/10
    7/10
  • Sexiness - 7/10
    7/10

Fazit

Was sollen wir sagen - wir sind begeistert. Im In Dish findet ihr progressive Indische Küche auf höchstem Niveau, freundliche Mitarbeiter und sogar die indische Variante einer Nutella Calzone. Für alle die in der Nähe arbeiten - es gibt auch leckere Mittagsmenüs um ca. € 10 für eine Vor- und Hauptspeise. Absolute Empfehlung unsererseits!

8.3/10
User Rating 3.5 (4 votes)
Sending

*Charlotte steht nicht so auf scharfes und war heute leider nicht dabei

Restaurant Eckdaten

Adresse:
Schwarzenbergsstraße 8, 1010 Wien

Öffnungszeiten: 
Montag bis Samstag 11:00 – 14:30 und 17:00 – 22:00

Website: www.in-dish.at
Facebook: wwww.facebook.com/indishrestaurant
Instagram: www.instagram.com/restaurant_indish

 

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

Günstig essen gehen?

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer

Follow us on Instagram