Asiatisch Streetfood

Bao Bar – Welcome in Baobostan

Wer auf der Mahü unterwegs ist, kommt mit großer Wahrscheinlichkeit in das Einzugsgebiet vom Gerngross. Ideal für den wahlweise vor oder nachher stattfindenden Shopping Marathon bringt sich eine neue Streetfood Variante als Abwechslung zu Hot Dog, Pizza und Kebab in Stellung. Willkommen in der Bao Bar.

Der Trend ist eindeutig. Streetfood verkehrt nicht mehr ausschließlich in schmucken Trailern oder Holzhütten an hoch frequentierten Örtlichkeiten. Man leistet sich neuerdings auch das Selbstbewusstsein für einen etwas abgelegeneren Point of Satisfaction. Als direkte Nachbarn zu den Jungs von Bros Pizza setzt man hier auf ein ähnliches Ambiente. Urban und schlicht ist die Botschaft an den Kunden klar: du bist gekommen um zu gehen – selbstverständlich nachdem du in Ruhe deine Baos (Mehrzahl) vernascht hast. Soll heißen, die Bude ist recht schnell recht voll.

Schweinebauch, Hühnchen oder Tofu

Wir reden nicht von irgendwelchen Buchten in Kuba sondern von der Auswahl. Damit die Wahl einfach und die Abfertigung rasch erfolgen kann, geht die Bao Bar den Weg der Spezialisierung und bietet „zwei leckere Varianten und eine mit Tofu“ an. Da von den anwesenden Manly Men momentan alle irgendeinem Vorsatz nachhängen (mehr Schweinisches, aber weniger Bauch), fiel die Wahl einstimmig auf die Bao Box mit Hühnchen und Süßkartoffel Pommes.

Bao Bar – Auswahl

Bao Box mit Hühnchen

Bao Bar – Bao Box

Rückblickend betrachtet hätten wir uns auch eine Schweinebauch Variante bestellen können. Denn den Vorsatz „weniger Bauch“ werden wir mit dieser Delikatesse wohl nicht erfüllen. Denn wie der Name schon sagt bekommt ihr in der Box um 10,90 EUR zwei dieser luftig, flaumigen Germteig Fladen serviert, in denen in Cornflakes gebackene Hühnerstreifen mit Rotkraut, Wasabi, Sesam und Gurke eine wunderbare Liaison eingehen. Und die ist sehr kurz, denn lange habt ihr die Dinger nicht am Teller liegen. Nicht weil sie so klein sind (gut eines alleine schon), sondern weil sie so gut schmecken. Ergänzend dazu bekommt ihr in der Box wahlweise eine Schüssel Sweet Potatoe Fries, die in Zubereitung und Menge zum Top Notch der Szene gehören. Das Kimchi Ketchup ist eine interessante und vor allem passende Variante, aber nicht unser liebster Dip.

Bewertung Bao Bar*

  • Erreichbarkeit - 8/10
    8/10
  • Ambiente - 7/10
    7/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 8/10
    8/10
  • Schnelligkeit - 9/10
    9/10
  • Kompetenz - 8/10
    8/10
  • Menge - 8/10
    8/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 8/10
    8/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10

Fazit

Die Preisleistung kann sich sehen lassen. Um 10,90 EUR bekommt ihr ein Menü, dass Manly Men zuverlässig sättigt. Das geht zwar auf Kosten so mancher Vorsätze, aber diese Sünde ist es wert. Das betrifft nicht nur Preis und Menge sondern auch den Geschmack. Abseits vom typischen Streetfood bekommt ihr in der Bao Bar eine spannende Kombination bekannter Basiszutaten, die als solche gut in der Hand liegen und wirklich verdammt gut schmecken. Man muss die Welt also nicht neu erfinden, um etwas neues auf den Teller zu bringen. Auf eine Top-Platzierung in der Asia Wertung fehlt nur noch ein gemütlicheres Ambiente. In der Streetfood Wertung ist die Bao Bar aber definitiv ein Spitzenreiter. Bobostan war gestern. Lang lebe Baobostan!

7.7/10
User Rating 5 (4 votes)
Sending

*Charlotte hat einen Schweinebauch und muss abnehmen.

Restaurant Eckdaten

Adresse:

Öffnungszeiten:

Kontakt:

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer