Burger Spare Ribs

Überdrüber XXL Wr. Neudorf – Klasse und Masse?

Überdrüber XXL
Im Allgemeinen gilt ja: "Klasse statt Masse". Bei männlichem Essen (und nur beim Essen) kann es aber nie genug Masse geben - also liegt es doch nahe mal einen Vertreter der Gattung XXL-Restaurant zu testen. Diesmal verschlug es uns zum Übertrüber XXL nach Wiener Neudorf.

Verkehrsgünstige Lage…

… würde ganz bestimmt in der Beschreibung ganz weit oben stehen, hätten wir uns auf Immobilien und nicht auf Restauranttests spezialisiert. Haben wir aber nicht – daher können wir die Lage des Lokals ganz einfach als „direkt neben der Autobahnabfahrt“ beschreiben. Stört uns aber nicht sonderlich, denn Wege die länger als unser Auto (bzw. Motorrad) sind, gehen wir sowieso nie zu Fuß.

In Anbetracht der Tatsache, dass wir (as usual) großen Hunger hatten kämpften wir uns so schnell es ging durch die (ziemlich unübersichtliche) XXL Karte. Eine klare Anordnung der Speisen konnten wir hier nicht erkennen – wer mit einer entscheidungsunfreudigen (vulgo entscheidungsvegetarischen) Dame unterwegs ist, sollte die Karte vorher online studieren. Begonnen mit Steaks (O.K. – soll sein, das wichtigste eben zuerst) dann mit Specials, dann irgendwann Vorspeisen usw. Und manche Gerichte scheinen doppelt auf der Karte auf. Ein Schelm wer denkt die Betreiber möchten gewisse Produkte schneller loswerden. Entschieden haben wir uns trotzdem – als Vorspeise Onion Rings und ein Beef Tartare. Im Anschluss einen Jerk Pork Burger, Ribs & Wings und last but not least einen Beef Bacon Burger. Warten ist hier übrigens nicht hip(ster) – die Vorspeisen waren schneller auf dem Tisch als man(n) „VeganersindkomischeMenschenwoistjetztmeinBacon“ sagen kann.

Such das Beef Tartare…

Die Betreiber des Überdrüber XXL sind schon Spaßvögel. Man(n) freut sich schon und auf sein Beef Tartare und dann stellen sie einem eine Schüssel Grünzeug vor die Nase. Zum Glück hatten wir Charlotte im Schlepptau – sie erschnupperte das Fleisch nach kurzer Denkpause und so konnten wir mit unserem Test beginnen.

Beef Tartare - Überdrüber XXL
Beef Tartare – Überdrüber XXL
Beef Tartare - Übertrüber XXL
Beef Tartare – Übertrüber XXL

Mal abgesehen von der üppigen Salatgarnitur war das Beef Tartare in Ordnung, doch relativ Geschmacksneutral. Könnte unserer Meinung nach mehr Würze vertragen – aber das ist bekanntlich Geschmackssache. Die Fleischqualität war ordentlich – zwar kein Wagyu (Himmel sind wir verdorben) – aber für den Preis von € 10,50 angemessen.

Onion Rings - Überdrüber XXL
Onion Rings – Überdrüber XXL
Onion Rings - Überdrüber XXL
Onion Rings – Überdrüber XXL

Die Onion Rings waren wohl nicht Hausgemacht, bzw. tippen wir auf ein sehr großes Haus. Eine Fabrik zum Beispiel. Geschmacklich hats dann schon gepasst – aber mittlerweile sind wir von diversen home-made Zwiebelringen eben schon verwöhnt. So wirklich XXL war auch diese Portion nicht – der Preis von € 6,50 aber passend.

Und jetzt? Fleisch!

Damit kommen wir quasi zum Hauptabendprogramm  – den Burgern und den Ribs. Hier erwarten uns dann wohl die Überdrüber XXL Portionen die wir bisher so schmerzlich vermissten.

Ribs & Wings - Überdrüber XXL
Ribs & Wings – Überdrüber XXL
Ribs & Wings - Überdrüber XXL
Ribs & Wings – Überdrüber XXL

Unseren Geschmack bezüglich Rippchen kennt ihr ja bestimmt schon – daher verwundert es wohl auch nicht, dass die Ribs im Überdrüber XXL zwar gut waren (sehr saftig, ordentliche Marinade) aber uns nicht frohlocken ließen wie deren Pendents im Strandcafé. Die Wings waren knusprig, die Wedges ebenfalls. Nichts zu meckern an dieser Stelle. Ausser vielleicht dass die Zutaten evtl. den gleichen Ursprung wie die Eingangs erwähnten Onion Rings haben könnten. Die Portion war O.K. – ein wahrer Mann schafft diese aber auch mit Links. Optional gibt es die Möglichkeit für einen läppischen Aufpreis von € 3 eine „All you can eat“ Variante zu ordern – kann man(n) schon mal machen.

Pulled Pork Burger - Überdrüber XXL
Jerk Pork Burger – Überdrüber XXL
Pulled Pork Burger - Überdrüber XXL
Jerk Pork Burger – Überdrüber XXL
Pulled Pork Burger - Überdrüber XXL
Pulled Pork Burger – Überdrüber XXL

Optisch ein wahrer Leckerbissen ist der Jerk Pork Burger. Knusprig getoastetes Bun, riesengroß (ja diesmal wirklich XXL). Geschmackstechnisch ist das dann so eine Sache. Die Soja/Zimt Marinade klingt ziemlich geil – Zimt im Burger ist mal was neues. Ist auf jeden Fall einen Versuch für all jene wert, die Lust auf ein exotisch anmutendes Geschmackserlebnis haben. Am Ende sieht es auf dem Teller aus wie auf einem Schlachtfeld – so muss es sein, essen ist ja bekanntlich Krieg (darf man das heutzutage noch so sagen?). Kein Essen für Mädchen – nur wahre Männer können diesen Kampf gewinnen.

Beef Bacon Burger - Überdrüber XXL
Beef Bacon Burger – Überdrüber XXL
Beef Bacon Burger - Überdrüber XXL
Beef Bacon Burger – Überdrüber XXL

Im Gegensatz zum Jerk Pork Burger ist der Beef Bacon Burger ein Klassiker. Und ebenfalls riesig, so als Notiz am Rande. Das wars dann aber auch schon mit Lob – hier haben wir doch einiges auszusetzen. Die Unterseite des Buns war leider komplett durchnässt – und zwar so sehr, dass es beim aufnehmen des Burger zerfiel. Das Fleisch war sehr trocken und hart (wird doch nicht schon mal tiefgefroren gewesen sein?), Medium war es auch nicht wirklich, obwohl wir bei der Bestellung sogar danach gefragt wurden. Immerhin hatten die Pommes gewohnte ordentliche Tiefkühlqualität. Der Preis von € 12,90 wird unserer Meinung nach nur durch die enormen Ausmaße des Burgers gerechtfertigt – schade eigentlich.

Überdrüber XXL
Überdrüber XXL

Übrigens – will Frau die Pommes gegen einen Salat austauschen kostet das € 1 extra. „In your Face Salatesser“. Quasi.

Bewertung Überdrüber XXL

  • Erreichbarkeit - 8/10
    8/10
  • Ambiente - 7/10
    7/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 10/10
    10/10
  • Kompetenz - 8/10
    8/10
  • Menge - 8/10
    8/10
  • Zubereitung - 6/10
    6/10
  • Geschmack - 6/10
    6/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10
  • Hundefreundlichkeit - 5/10
    5/10

Fazit

Nur weil es von etwas viel gibt muss es noch lange nicht gut sein. Grundsätzlich gilt natürlich, dass Fleisch nur mit mehr Fleisch verbessert werden kann. Hierfür darf aber nicht an der Qualität gespart werden. Lieber etwas mehr verrechnen, denn wer billig kauft, kauft bekanntlich zwei mal. Die € 5 ins Phrasenschwein haben wir übrigens bezahlt. Wer wirklich Hunger hat und diesen mit recht überschaubarem Budget stillen möchte - dem können wir das  Überdrüber XXL in Wr. Neudorf schon ans Herz legen. Wir persönlich legen aber lieber ein Paar Euros drauf und gönnen uns einen Wagyu Burger.

7.3/10
User Rating 4 (2 votes)
Sending

Restaurant Eckdaten

Adresse:
IZ NÖ SÜD, Straße 1/Bt. 3/Top 2
2351  Wr. Neudorf

Tel.:+43 650 9871761
E-Mail: ueberdrueberxxl@gmail.com
W
ebsite: www.über-drüber.at
F
acebook: www.facebook.com/ueberdrueber

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag : 11:00  – 23:00
Sonntag : 11:00  – 22:00

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer