Pizza / Pasta

Pizza Randale – zwei Asse trumpfen auf

Warum steht da eigentlich im Titel irgendwas mit Assen? Tja, das ist wohl einer der Besten Filmtitel von Bud Spencer. Und was hat der nun mit Pizza zu tun? Wissen wir eigentlich nicht so genau. Aber in der neu eröffneten Pizza Randale, prangt jedenfalls ein ordentlich großes Bild von Bud an der Wand. Kostverächter war er wohl auch nicht - ob ihm die Pizzen hier wohl geschmeckt hätten?

Beim Betreten des neuen Lokals in der Kettenbrückengasse 1 (direkt an der Margaretenstraße) kam es zu folgendem Szenario:

Kellnerin: Euch schickt der Herr zu uns!
Wir: Nö, wir kömmen nur zufällig vorbei. 

Na gut. Hätte es kommen könnnen, wir haben uns hier lediglich einem Zitat aus „die rechte und linke Hand des Teufels“ bedient. Durchaus passend, denn eigentlich wären wir in so einem Hafenlokalartigen Cipsterschuppen (Cipster = unter den Anwärtern auf das Jugendwort des Jahres und bedeutet Klischee-Hipster, man(n) muss ja mit der Zeit gehen) eingebucht gewesen – aufgrund mehrerer krankheitsbedingter Absagen bzw. Treffen mit Mutti waren wir plötzlich nur noch zu dritt und damit in perfekter Runde für einen Pizzatest. In der kleinen Runde, entschieden wir uns für eine Zi Fonz, eine Spencer und – trommelwirbel – für eine Diavola. Vorab gab es  – als Spezialwunsch, in der Karte stehts nämlich nicht (unserem Charme, graziös wie ein Stahlwerk, kann die Frau Kellnerin ja nicht widerstehen) – Pizzabrot mit Knoblauch. 

Pizzabrot – Pizza Randale

In Anbetracht der männlichen Unterlegenheit am Tisch (Verhältnis 1:2) war die dann gelieferte Portion als ausreichende Vorspeise für drei Personen zu bezeichnen – nicht, dass einem gleich das Messer in der Hose aufgeht, aber immerhin. Die Konsistenz des Teiges war dann aber schon ein wenig überraschend, nicht ganz so fluffig wie wir uns das vorgestellt hatten. Trotzdem sehr lecker aber für knapp €5 (ca.) nicht ganz günstig.

Spencer – Pizza Randale
Zi Fonz – Pizza Randale

Ein hübscher Anblick – wie der der Spencer – lässt sogar die Kacktusse(n) aufhören zu pieksen. Ernsthaft –  die Pizza mit Black Angus Roastbeef, gelben und roten Tomaten, Mozzarella di Bufala, Rucola und Zitronenöl (übrigens für hippe € 13,90) überzeugt vom Fleck weg mit freundlichem Auftritt. Geschmacklich haben wir dann absolut nichts zu meckern, sofern man weiße Pizzen ohne Tomatensauce mag. Die Zi Fonz, mit Tomatensauce, Mozzarella, Salame piccante, Gorgonzola und Basilikum (um € 12,90) muss sich zwar im Preisvergleich gegen die Spencer geschlagen geben – der geschmackliche Gesamteindruck wirkt (aus den Augen des Testers sind Pizze Bianche immer ein bisschen „unfly“) aber erheblich aufregender. 

Diavola – Pizza Randale

Unser Sieger Overall? Ganz klar die Diavola (wobei der Tester hier nicht ganz objektiv sein kann). Für € 9,90 bekommt ihr hier ausnahmsweise keine Pizza die blinkt und Glitzert wie eine Bordelltür, sondern puristischen Geschmack. Will heißen: pikante Salami und leckere Mozzarella.  Und übrigens sehr ordentlicher Teig, der sich – trotz seiner fluffigen Optik –  irgendwo in der Mitte zwischen fluffig und knusprig ansiedelt. Punkt. 

Bewertung Pizza Randale

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 7/10
    7/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 8/10
    8/10
  • Schnelligkeit - 9/10
    9/10
  • Kompetenz - 8/10
    8/10
  • Menge - 8/10
    8/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 9/10
    9/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 8/10
    8/10

Fazit

Der Weg zum Pizzabäcker immer lohnt, auch wenn man etwas weiter wohnt! Wer auf der Suche nach dem perfekten Mittelding zwischen römischer und neapoletanischer Pizza ist, dem sei ein Besuch in der Pizza Randale absolut ans Herz gelegt. Übrigens auch allen anderen - Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft! By the way: Ab jetzt zählen wir bis 3 - wenn wir bis dahin nicht die Nachricht bekommen, dass eine Nutella Pizza den Weg auf die Karte gefunden hat, machen wir Randale. Oder zählen einfach weiter...

8.0/10
User Rating 4 (1 vote)
Sending
*Charlotte ist auf Diät

Restaurant Eckdaten

Adresse:
Kettenbrückengasse 1, 1050 Wien

Öffnungszeiten: 
Montag, Dienstag, Mittwoch, Sonntag 16:00 bis 01:00
Donnerstag, Freitag, Samstag 16:00 – 04:00 

Website: – 
Facebook: www.facebook.com/pizzarandale
Instagram: www.instagram.com/pizzarandale

Tel.: 0650 8550772

 

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Wo gibts das BESTE Essen der Stadt – wir sind offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer

Follow us on Instagram