Asiatisch

Pho House – wie Phteven, nur mit Po

Oft ist es unseren besseren Hälften passiert, dass sie auf dem Beifahrersitz sitzend plötzlich den Ellenbogen eines hysterisch kichernden MMFB Redakteurs in die Rippen bekommen haben. Mit dem Beisatz: "Schau mal, da ist das P(h)o House". Passend darauf meist die galante Antwort der Damen: "Geh in *****". Und ja, da waren wir nun.

Pubertätsmode OFF

Jetzt kriegt euch mal wieder ein Leute, das Pho House hat mit dem in der Einleitung genannten Wort ebensowenig zu tun wie – hm – wie ein Manly Man mit Salat. Zum Beispiel.

phohouse

Kommen wir zum Wesentlichen. Zum Beispiel, dass man(n) in weiser Voraussicht reservieren sollte. Auch am Sonntag Mittag – bekanntermaßen schmecken die verbotenen Früchte ja am süßesten. Ihr wisst schon was wir meinen. (hihihihi Po). Im Lokal waren jedenfalls ein Arsch voll Leute (das war jetzt der letzte – versprochen!).

Reserviert ihr jedenfalls nicht rechtzeitig, wird es ziemlich schwer rein zu kommen. Ist man(n) aber drin, fühlt er sich Po-delwohl. (das wird doch nicht so ein running Gag wie bei der Po- äh Boku? Ja dürfen die das?). Wir haben uns jedenfalls für Banh Cuon (gedämpfte Reismehltaschen mit faschiertem Schweinefleisch), Gui Du Du Tom (Papayasalat mit Garnelen) und Banh Khoai (gebackene Garnelen mit Süsskartoffel) als Vorspeisen entschieden. Als Hauptspeisen gab es dann eine Pho Ga (nicht zu verwechseln mit der Wiener Szene(n)disko – es handelt sich um eine Reisbandnudelsuppe mit Huhn. Ok, hat doch gewisse Ähnlichkeiten mit der Szenedisko), ein Bun Bo Cha Gio  (Rindfleisch mit Frühlingsrollen, Reisnudeln und frischen Kräutern) sowie Vit Chien (knusprige Ente mit scharfem Gemüse).

Die Phorspeisen

Vorspeisen - Pho House
Vorspeisen – Pho House
Pho House
Banh  Koahi – Pho House

Das Highlight vorab – die gebackenen Garnelen in Süsskartoffeln waren der Hammer. Wer die kleinen Meerestierchen gerne isst – go for it. Wenngleich wir festhalten müssen, dass – wahrscheinlich aufgrund der Zubereitung –  der typische Sweet Potatoe Geschmack ein wenig auf der Strecke bleibt.

Pho House
Gui Du Du Tom – Pho House

Asiatischen Papayasalat haben wir ja schon im Bangkok Vienna gegessen. Und uns dabei so das Mäulchen verbrannt, dass wir nicht mal mehr Po-Witze reißen konnten. Und einer unserer Redakteure hat sich beim Essen mit den Stäbchen fast die Finger gebrochen – zum Glück schreibt der andere diesen Beitrag. Aber zurück zum Thema – der Papayasalat im Pho House glänzt durch frische Zutaten und eine leicht säuerliche Marinade. Im Abgang lässt sich dann noch ein Hauch von Chili erahnen – hier können also auch Menschen die nicht so scharf essen (vulgo Mädchen) beherzt zugreifen.

Pho House
Banh  Cuon – Pho House

Wer jetzt Gyoza-artige Teigtaschen erwartet hat, der liegt falsch. Wir sind hier bei einem Vietnamesen und nicht beim Japaner oder Chinesen (JA – da gibt es Unterschiede!). Und um ehrlich zu sein – wir mögen diese Art der Zubereitung auf jeden Fall. Gepaart mit der Sweet-Chili Sauce (nein – hier nicht die aus dem Supermarkt) eine sehr ordentliche Performance an dieser Stelle.

Und der Hauptgang

Pho Ga - Pho House
Pho Ga – Pho House
Pho Ga - Pho House
Pho Ga – Pho House

Pho ist eine traditionell Vietnamesische Suppe und enthält Reisnudeln und (in diesem Fall) Huhn. Mungosprossen, diverses Grünzeug und Saucen zum Würzen werden anbei serviert – so kann sich jeder sein Gericht nach eigenen Wünschen und Vorstellungen verfeinern oder auch versauen. Da wir keine Experten auf diesem Gebiet sind, können wir keine Aussage darüber treffen ob die Suppe nun gut oder schlecht zubereitet war – nachdem bisher aber alles gepasst hat, nehmen wir an das es hier auch der Fall war. Die Zutaten jedenfalls waren frisch und das Hühnerfleisch von ausgezeichneter Qualität. Und ganz ehrlich – wenn das Lokal schon so heißt, dann muss es ja gut sein – oder?

Pho House
Vit Chien – Pho House
Vit Chien - Pho House
Vit Chien – Pho House

Ebenso wie bei der Pho (hihihihi) sticht auch bei der knusprigen Ente die hervorragende Fleischqualität heraus. Zu oft kommt es vor, dass man Ente bestellt und nur knusprige Fettstücke mit wenig Fleisch vorgesetzt bekommt. Dem ist hier eindeutig nicht so – knackig frisches Gemüse in einer Sauce, die leider die Bezeichnung „Scharf“ nicht verdient – macht aber nichts, denn am Tisch stehen mehrere Saucen bereit um nachzuwürzen. Quasi als Topping ist auf dem Gericht noch eine Art Sojasauce – muss man mögen. Uns hat es jedenfalls geschmeckt.

Pho House
Bun Bo Cha Gio –  Pho House
Bun Bo Cha Gio - Pho House
Bun Bo Cha Gio – Pho House

Was sollen wir über Bun Bo sagen. Jeder der schon mal beim einem guten Vietnamesen bestellt hat sollte dieses Gericht kennen – Reisnudeln mit Frühlingsrollen und (na no na) qualitativ ordentlichem Rindfleisch als Topping. Dazu noch die obligatorisch frischen Kräuter und ein paar geröstete Erdnüsse – einmal durchmischen mit der leckeren Marinade und fertig ist unser Lieblingsgericht. Kann man hier noch etwas verbessern? Uns fällt gerade nichts ein.

Bewertung Pho House

  • Erreichbarkeit - 6/10
    6/10
  • Ambiente - 7/10
    7/10
  • Angebotsvielfalt - 8/10
    8/10
  • Freundlichkeit - 9/10
    9/10
  • Schnelligkeit - 8/10
    8/10
  • Kompetenz - 9/10
    9/10
  • Menge - 7/10
    7/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 9/10
    9/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10
  • Hundefreundlichkeit - 5/10
    5/10

Fazit

Die Manly Men sind sich wieder einig - es mag daran liegen das wir gerade nur P(h)os im Kopf haben. Oder daran, dass uns der im letzten Beitrag erwähnte Feminazimob ordentlich zugerichtet hat. Oder wir am Sonntag keine Lust auf Bitchslapping haben. Oder daran, dass das Essen im Pho House wirklich gut war. Ja. Wir glauben - nein wir wissen - es ist letzteres. Ja wir haben eigentlich nichts zu meckern - die Bedienung war freundlich, das Ambiente ganz nett und das Essen lecker. Und unsere Damen sind glücklich weil sie jetzt beim durchfahren der Lerchenfelderstraße keinen Ellenbogen mehr in die Rippen bekommen. Glauben sie. Hihihi. Po.

7.5/10
User Rating 0 (0 votes)
Sending

Restaurant Eckdaten

Adresse: Lerchenfelderstraße 46, 1080 Wien

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag: 11:00 – 22:00 Uhr

Website: www.nguyensphohouse.at
Facebook: www.facebook.com/nguyensphohouse
Telefon: 01/95 653 24

1 Kommentar

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

  • Hahaha der Titel ist der Wahnsinn!!!!! xD Ich lach mich grad soo kaputt!!! „…wie Phteven, nur mit Po“ Genial!

Günstig essen gehen?

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer