Pizza / Pasta

Pesco – Was ist eigentlich Social Food?

Wer kennt das nicht? Sonntag Abend und Heißhunger auf Pizza. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Pizzerien (zumindest jene, die wir noch nicht getestet haben) Sonntag Ruhetag haben. Doch halt - einige wenige verteidigen den Sonntag als Pizzatag wie einst die Gallier ihr kleines Dorf gegen die Römer. Und das Pesco ist eines davon.

Und das ist ein Italiener?

Die Ausstattung des Lokals erinnert so gar nicht an einen klassischen Italiener – wäre da nicht schon beim Hereinkommen die freundliche Begrüßung der Kellner und der Chefitäten (?). Natürlich auf italienisch, versteht sich. Und der Pizzaofen – klarerweise mit Holz befeuert. So weit so gut.

Die Karte ist reichhaltig, aber nicht zu groß. So ist die Entscheidung bezüglich der Bestellung rasch getroffen – als Vorspeise gibt es das Social Vitello Tonnato sowie die Social Bruschetta. Warum jetzt eigentlich Social? Tja – die Portionen sind einfach auf zwei Personen ausgelegt, frei nach dem Motto: „Sharing is Caring“. Grundsätzlich ein Ansatz den der Normalbürger nachvollziehen kann – wer aber so richtig Manly Man ist, der wird eher anti-social, wenn er teilen muss. Aber mit den besseren Hälften teilt man(n) doch gerne (hust hust). Ach ja, bevor wirs vergessen. Als Hauptgang fiel die Wahl auf eine Diavola (ja echt jetzt!), eine Ai Formaggi (mit extra pikanter Salami), eine Bufalina sowie eine Asia. Übrigens alle in der asozialen Variante für eine Person. Irgendwo muss man(n) auch Grenzen setzen.

Fuuuuutter

Die Wartezeit zog sich nicht allzu lange hin, dies könnte durchaus an den mittels Beamer an die Wand projizierten Bugs Bunny und Co. Zeichentrick Filmen gelegen haben. Oder daran, dass das Personal durchaus flott zu Werke ging.

Vitello Tonnato - Pesco
Vitello Tonnato – Pesco

Normalerweise handelt es sich beim Vitello Tonnato um kalte Kalbfleischscheiben, die mit Thunfischsauce ertränkt werden. Nicht so im Pesco. Hier wird das arme Kalb nicht gequält, sondern nur punktuell verfeinert. Kannten wir bisher noch nicht, hat aber durchaus etwas für sich – denn so kann das Fleisch seinen Geschmack noch entfalten, ohne von den Aromen der Sauce erschlagen zu werden.

Bruschetta - Pesco
Bruschetta – Pesco
Bruschetta - Pesco
Bruschetta – Pesco

Und die Bruschetta? Naja. Die Tomaten waren frisch, das Olivenöl wurde anbei gereicht – so kann jeder selbst entscheiden wie viel er verwenden möchte. Beim Brot handelt es sich leider eher um „normales“ Baguette, hier könnte man eventuell noch eine bessere Lösung finden. Dem ordentlichen Geschmack tat es aber natürlich keinen Abbruch.

Piiiizzzzaaaaa

Nachdem der erste Hunger der Tester gestillt war, wurde auch Charlotte mit reichlich Schinken versorgt. Wohl in weiser Voraussicht – denn direkt im Anschluss fanden die Teigteile die für uns in diesem Moment die Welt bedeuteten den Weg an unseren Tisch.

Diavola - Pesco
Diavola – Pesco
Diavola - Pesco
Diavola – Pesco

Beginnen wir gleich mit dem Alltime-Klassiker bei unseren Tests – der Diavola. Grundsätzlich haben wir hier nichts zu meckern, der Teig erwies sich als gutes Mittelding zwischen knusprig und fluffig. Lediglich die Salami hatte einen etwas eigenen Nachgeschmack den man mögen muss. Uns hat sie jedenfalls geschmeckt. Auch eine leicht pikante Note konnten unsere feinen Zungen herausfiltern – kann man auf jeden Fall so stehen lassen.

Quattro Stagioni - Pesco
Ai Formaggi- Pesco
Quattro Stagioni - Pesco
Ai Formaggi- Pesco

Die Ai Formaggi im Pesco zeichnet sich durch vier verschiedene Käse Sorten (Mozzarella, Emmentaler, Gorgonzola & Brie) aus. Zusätzlich garniert mit der pikanten Salami als Extra eine durchaus exzellente Wahl unseres Testers. Zutaten schwer in Ordnung, Konsistenz des Teigs ebenfalls.

Asia - Pesco
Asia – Pesco
Asia - Pesco
Asia – Pesco

Warum die Pizza Asia nun Asia heißt wissen wir nicht. Wahrscheinlich wirklich aufgrund des italienischen Vornamens, denn die Zutaten (Büffelmozzarella, Kirschtomaten, Parma Schinken und Rucola) haben rein gar nichts mit Asien zu tun. Ist aber auch egal – die Pizza war sehr lecker. Manch einer könnte sich über zu viel Belag beschweren, aber wenn etwas gut ist, kann es dann zu viel davon geben?

Bufalina - Pesco
Bufalina – Pesco
Bufalina - Pesco
Bufalina – Pesco

Der klare Sieger in der Optikwertung ist die Bufalina des Pesco. Und wir trauen es uns gar nicht sagen – aber der Geschmackssieger ebenfalls. Der qualitativ sehr gute Büffelmozzarella, die knackig frischen Tomaten. Herrlich. Plädoyer beendet.

Ach – da war ja noch was

Ja. Jaaaa. Jaaaaaaaaaa! Es gab eine Nutellapizza auf der Karte. Also waren wir am Schluss noch mal sozial und bestellten eine Variante zum sharen.

Nutella - Pesco
Nutella – Pesco
Nutella - Pesco
Nutella – Pesco

Anders als wir sie bisher kannten, kam die Nutella Pizza im Pesco nicht als Calzone daher, sondern als normales Rad, garniert mit Haselnüssen. Hat durchaus was für sich, hier haben wir also quasi die Crunchy süße Variante vor uns, verglichen mit den eher fluffigen Teilchen der Konkurrenz. In welcher Form auch immer – Pizzateig und Nutella harmonieren einfach hervorragend miteinander. Somit eine klare Empfehlung unsererseits.

Bewertung Pesco

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 6/10
    6/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 9/10
    9/10
  • Kompetenz - 8/10
    8/10
  • Menge - 8/10
    8/10
  • Zubereitung - 8/10
    8/10
  • Geschmack - 8/10
    8/10
  • Preisleistung - 7/10
    7/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10
  • Hundefreundlichkeit - 10/10
    10/10

Fazit

Wer klassisch Italienisches Ambiente sucht, der ist im Pesco falsch. Wer moderne Ausstattung mag und eventuell Kinder hat (soll ja vorkommen), der ist hier nicht nur wegen der durchgängigen Ausstrahlung der Comicserien gut aufgehoben.  Über das Essen muss man auf jeden Fall nicht diskutieren -  wer sich hier nichts leckeres findet, mit dem stimmt sowieso irgendetwas nicht. Und es gibt Nutella Pizza.

7.8/10
User Rating 0 (0 votes)
Sending

Restaurant Eckdaten

Adresse:
Babenbergergasse 5, 1010 Wien

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag 10:00 – 24:00
Sonntag 11:00 – 21:00

Telefon: +43 (0) 1 585 24 392
Website: www.pescorestaurants.com/wien
Facebook: www.facebook.com/pescowien
Instagram: www.instagram.com/pes.co_wien
E-Mail: info.wien@pescorestaurants.com

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

Günstig essen gehen?

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer

Follow us on Instagram