Asiatisch Japanisch

Paw Wok Bar – I wokl durch Leopoldstadt

Direkt neben der Burgers Bar in der Vorgartenstraße gibt es neuerdings die Paw Wok Bar. Und da es zum einen ja wohl kein Geheimnis mehr ist, dass wir Burgers Bar Fans der ersten Stunde sind und wir zum anderen bei unserem Wagyu Burger Battle sowieso schon in der Gegend waren und die Lokale zusammen gehören, haben wir den Thailändischen Ableger auch gleich unter die Lupe genommen.

Vorab einige Worte zum Ziel der Paw Wok Bar: Authentisches, frisches sowie variantenreiches thailändisches Essen mit ordentlichen Portionen zum fairen Preis anbieten. Und das ganze noch recht flott. Daher wird auf Einzeltische und Bedienung verzichtet. Stattdessen sitzt ihr ganz im Sinne des Social Eating auf langen Tafeln und  erhaltet bei der Bestellung eine Nummer die dann – wenn euer Essen abholbereit ist – auf einem Bildschirm angezeigt wird. Ob das alles so klappt?

Ambiente - Paw Wok Bar
Ambiente – Paw Wok Bar
Speisekarte - Paw Wok Bar
Speisekarte – Paw Wok Bar

Auch die Speisekarte ist hier nicht ganz klassisch. Gerichte werden nicht vorgegeben sondern die Besucher können frei nach dem Laissez faire Prinzip tun und lassen was sie wollen und sich ihren Mix aus Basis, Toppings, Extras und Saucen selbst zusammenstellen. Frei nach dem Motto: Schmeckt es nicht, hast du’s selbst verbockt. Nachdem wir ja – wie schon eingangs erwähnt – direkt von unserem Wagyu Burger Battle (könnt ihr hier übrigens nachlesen) – gekommen sind, entschieden wir uns für etwas leichtes. Nämlich den Papaya Salat als Vorspreise, im Anschluss den Gemüsemix mit Huhn (Topping) und Hong Kong Sauce sowie die Süßkartoffelglasnudeln (wahnsinnig langes Wort) mit Rind und Shanghai Sauce. Für thailändisches Bier (gibt es hier übrigens auch) war es uns dann doch noch ein wenig zu früh.

Beer? - Paw Wok Bar
Beer? – Paw Wok Bar

 Wer muss eigentlich…

… wenn er das Wort Papaya hört immer noch an Alexander Marcus (klick) denken? Tut uns auch überhaupt  nicht leid, dass ihr jetzt den gleichen verdammten Ohrwurm habt wie der für diesen Beitrag zuständige Redakteur. Aber wenn wir jetzt schon von Papayas schwafeln können wir uns ja gleich der Vorspeise widmen (was für eine Überleitung!).

Papaya Salat - Paw Wok Bar
Papaya Salat – Paw Wok Bar

Ebenso wie das oben erwähnte Lied, ist der Papaya Salat in der Paw Wok Bar nichts für Anfänger mit schwachem Magen. Beim Lied erklärt sich das von selbst – die Erklärung für den Salat folgt hier: Die authentische Schärfe der frischen Chilis ist wohl nichts für jederfrau, für uns war es aber gerade richtig. Durchaus positiv möchten wir hier auch die offensichtliche frische der Zutaten sowie die großen (roten) Papayastücke erwähnen. Sonst bekommt man ja überall nur die grünen Schnipsel (die zugegebenermaßen im Originalrezept so verankert sind) – aber die süssliche Note der großen Fruchtstücke gepaart mit den pikanten Chilis und allerlei anderen Zutaten. Mmmmmhhh.

Offene Küche

Wie schon in der Burgers Bar könnt ich auch in der Paw Wok Bar den Köchen bei der Arbeit zusehen. Ist durchaus kurzweilig, das können wir bestätigen.

Wok till you drop - Paw Wok Bar
Wok till you drop – Paw Wok Bar
Gemüsemix mit Huhn - Paw Wok Bar
Gemüsemix mit Huhn – Paw Wok Bar
Gemüsemix mit Huhn - Paw Wok Bar
Gemüsemix mit Huhn – Paw Wok Bar

Ebenso wie schon beim Papaya (Papaaayaaa Papaaaayaaa) Salat stechen auch beim Gemüsemix der Paw Wok Bar zuallererst die äußerst frischen und knackigen Zutaten hervor. Diese Frische der Zutaten ist uns bisher – bei Thai Lokalen – durchaus selten passiert. Die Fleischqualität ist ebenfalls als sehr gut zu beschreiben – wenngleich hier keine hellen Hühnerfilets serviert werden sondern das saftigere, aber auch günstigere dunklere Fleisch. Die Hong Kong Sauce ist der Süß-Saure Klassiker unter den Saucen, obwohl uns unsere zarten Geschmacksknospen mitteilen, dass die säuerliche Note etwas die Überhand hat.

Süsskartoffelglasnudeln mit Rind - Paw Wok Bar
Süßkartoffelglasnudeln mit Rind – Paw Wok Bar
Süsskartoffelglasnudeln mit Rind - Paw Wok Bar
Süßkartoffelglasnudeln mit Rind – Paw Wok Bar

Wer uns kennt, der weiß: wenn auf einer Karte ein Gericht mit Süßkartoffeln steht, dann bestellen wir es. So auch diesmal. Über die Frische der Zutaten verlieren wir jetzt keine weiteren Worte mehr. Dafür aber über das verwendete Rindfleisch. Für den Preis von knapp € 4,- pro Portion (Fleisch) kann man sich jetzt natürlich kein Filet erwarten. Im Fall des Hühnerfleisches ist die günstigere Variante wohl auch die bessere (saftiger!), beim Rindfleisch sollte aber nicht gespart werden (von Seiten der Kunden!). Wir wären durchaus bereit ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen um dafür zartes Filet in unsrem Wok zu haben anstelle des eher trockenen in der Paw Wok Bar verwendeten Schulterfleisches. (Was jetzt nicht heißt das es nicht trotzdem gut war – nur eben nicht ganz unser Geschmack. Einfach mit Hühnerfleisch bestellen, dann ist alles gut!) Die Süßkartoffel Glasnudeln waren ebenfalls nicht ganz so zufriedenstellend wie erhofft, der Geschmack war dann doch etwas zu neutral, bzw. wurde er von der (hervorragenden) Shanghai Sauce gänzlich überdeckt – herrliche Schärfe und exzellenter Geschmack. So muss thailändisch schmecken.

Bewertung Paw Wok Bar

Aufgrund dessen, dass wir eingeladen wurden, fällt unsere Bewertung ein wenig kürzer aus als sonst. Die Punkte „Schnelligkeit“, „Kompetenz“ und „Freundlichkeit“ wurden gestrichen – da hier keine repräsentative Bewertung vergeben werden konnte.

  • Erreichbarkeit - 8/10
    8/10
  • Ambiente - 7/10
    7/10
  • Angebotsvielfalt - 8/10
    8/10
  • Menge - 7/10
    7/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 8/10
    8/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 7/10
    7/10
  • Hundefreundlichkeit - 7/10
    7/10

Fazit

Wer ein Lokal zum verweilen mit Freunden sucht, der ist in der Paw Wok Bar wohl falsch. Für die schnelle - durchaus gesunde und preislich faire - Mahlzeit zwischendurch eignet sich das Lokal aber hervorragend. Durch die Möglichkeit sich sein Lieblingsgericht selbst zusammenzustellen, ist auch die Vielfalt schier grenzenlos und mehreren Besuchen steht damit nichts im Wege.

7.7/10
User Rating 4.14 (7 votes)
Sending

Restaurant Eckdaten

Adresse:
Vorgartenstraße 204, 1020 Wien

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 11:00 – 23:00

Kontakt:
Tel.: 01 / 922 0858
E-Mail: office@pawwokbar.at
Facebook: www.facebook.com/pawwokbar

 

 

 

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer

Follow us on Instagram