Pizza / Pasta

La Delizia – warum Spaziergänge sich lohnen

Langsam wird es schon schwierig, noch nicht getestete Restaurants zu finden, die unsere geliebte Neapolitanische Pizza anbietet. Doch oftmals ist ja bekanntlich der Weg das Ziel, so haben wir auf unserer Anreise zum Beef & Glory ein kleines - ziemlich nett aussehendes - Italienisches Lokal entdeckt. Beim Blick durch das Fenster dann die Offenbarung - die haben schön dicke Pizzen! Also ab auf die To-Do Liste mit der La Delizia.

Gleich vorab: am Samstag Abend geht ohne Reservierung mal gar nichts. Solltet ihr aber in männlicher Voraussicht eine Reservierung getätigt haben, verhält es sich mit der La Deliza ebenso wie in dem Sprichwort mit dem Lamborghini und der Jungfrau. Kennt ihr nicht? Ist doch logisch: In beides kommt man(n) schwer rein, ist man aber erst mal drin, fühlt man sich sauwohl. Anders Formuliert: Das authentisch/heimelige Ambiente lädt durchaus zum Verweilen ein. So weit so gut… 

Die Auswahl der Speisen fällt uns dann doch etwas schwerer – das lag zum einen an der durchaus reichhaltigen Speisekarte, zum anderen an der in der Karte verwendeten Schriftart gepaart mit der wohlig schummrigen Beleuchtung des Restaurants. Auch die Abwesenheit einer Diavola in der Karte trägt natürlich nicht direkt zur raschen Entscheidungsfindung bei. Trotz aller Widrigkeiten, entschieden wir uns vorab für zweierlei Pizzabrot (1x Knoblauch, 1x Rosmarin), eine Pizza Calabrese, eine Nettuno und eine Da Filippo. Ach ja – und ein Kostverächter entschied sich für Orecchiette con Salamino e Bufala.

Pizzabrot – La Delizia

Für € 2,90 pro Portion, erhalten wir eine ordentliche Preis/Leistung. Portion und Teigqualität sind stimmig und lassen auf ebensolches bei der Pizza hoffen, einzig ein bisschen mehr Rosmarin dürfte es bei der Rosmarin Variante schon sein.

Orecchiette con Salamino e Bufala – La Delizia

Wer unsere Tester kennt,  mit schnöden Spaghetti geben sie sich nicht zufrieden. So auch diesmal – es muss schon spezielle Pasta (in diesem Fall Orecchiette – auf gut Wienerisch: Ohrwaschln) sein. Garniert mit Büffelmozarella, reichlich Parmesan, Oliven und pikanter Salami schlägt dieses Gericht mit € 13,50 zu Buche, ist aber auch jeden Cent wert. Exzellente Zutaten, auch hier eine faire Portion sowie herrlich al dente zubereitete Pasta. Wir haben nichts zu meckern. 

Calabrese – La Delizia

Kommen wir nun aber zum eigentlichen Grund unseres Besuchs: den Pizzen. Beginnen wir mit der Dia.. ähm Calabrese. Schon auf den ersten Blick sind wir etwas überrascht – kennen wir diese langen, eingelegten Pfefferoni sonst nur vom Würstelstand bzw. maximal von der 0815 Lieferpizza. Der echte Italiener rümpft hier wohl nur die Nase, wir sehen es hingegen als Beispiel für Integration, denn solche Pfefferoni oder gar Mais wollen angeblich ja wirklich nur Österreicher auf ihrer Pizza. Ganz im Gegensatz zum „eingedeutschten“ Belag, besticht der Teig mit quasi perfekter Konsistenz – ordentlich fluffig am Rand, bissfest in der Mitte. Übrigens: Geschmeckt hat es uns Urwienern alle mal – und die original Italienische Schwiegermutter haben wir ohnehin zuhause gelassen. Auch der Preis ist mit € 10,90 durchaus fair. 

De Filippo – La Delizia
Nettuno – La Delizia

Im Hinblick auf den Teig geben sich auch die De Filippo (für € 11,90 mit Mozzarella und Salsiccia) und die Nettuno (für € 10,90 mit Thunfisch, Zwiebeln, Oliven und Mozzarella) keine Blöße. Über die Beläge lässt sich eigentlich auch nicht streiten, es sei denn ihr habt in eurem Freundeskreis einen ständig nörgelnden Ex-Veganer, der aus Prinzip keine fluffigen Pizzen mit (authentisch) wenig Belag mag und sie trotzdem immer wieder bestellt.  

Bewertung La Delizia

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 9/10
    9/10
  • Angebotsvielfalt - 8/10
    8/10
  • Freundlichkeit - 7/10
    7/10
  • Schnelligkeit - 8/10
    8/10
  • Kompetenz - 8/10
    8/10
  • Menge - 8/10
    8/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 8/10
    8/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 6/10
    6/10

Fazit

Ihr seht, oftmals zahlt es sich aus einfach durch Wien zu spazieren und durch die Fenster der Lokale auf die Tische zu sehen. Diego Elias La Deliza überzeugt mit großteils authentischen Gerichten, freundlichem Wohlfühlambiente und Kellnern die immer für einen Schmäh zu haben sind. Wo ist eigentlich die Nutella Pizza?

7.8/10
User Rating 4 (2 votes)
Sending
*heute keine Hundewertung – Charlotte hatte frei

Restaurant Eckdaten

Adresse:
Florianigasse 19, 1080 Wien

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 11:30 – 15:00 und 18:00 – 23:00
Sonntag & Feiertags geschlossen 

Website: www.la-delizia.net
Facebook: www.facebook.com/ristorante-pizzeria-la-delizia

Telefon: +41 (1) 406 37 02

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Wo gibts das BESTE Essen der Stadt – wir sind offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer

Follow us on Instagram