Burger

Joseph Brot – Burger beim Bäcker

BBQ Burger als Sandwich - Joseph Brot
Joseph Brot ist Liebhabern von Backwaren jeglicher Art schon geraume Zeit ein Begriff. Ebenso feinste Patisserieartikel werden hier an die Menschheit gebracht. Spitzt man(n) die Ohren, zwitschern die Vöglein von den Bäumen, dass es in der Joseph Filiale auf der Landstraße auch hervorragende Burger geben soll. Burger vom Bäcker? Geht das? Wir haben es für euch herausgefunden. Und es sollte ein ereignisreicher Test werden.

Der Blick in die Karte…

… zeigt eine Menge ausgefallenes. Offenbar hat sich hier jemand wirklich etwas dabei gedacht. Für die Damen gibt es Cereal Milkshakes und „healty Smoothies“ sowie eine ordentliche Auswahl an Salaten. Wie ihr aber bestimmt wisst, sind die Damen, die uns begleiten, mittlerweile dezent MMFB geschädigt (oder gut von uns konditioniert) – d.h. ohne Fleisch geht gar nichts.

IMG_9591
Karte – Joseph Brot

Unsere Wahl fiel auf das Beef Tartare als Vorspeise, im Anschluss gönnten wir uns ein Clubsandwich, einen BBQ Burger sowie zwei Dry Aged Beef Burger. Nun leider kurze Ernüchterung – die Burger Buns sind offenbar gut, darum leider fast ausverkauft. Nur noch zwei Stück auf Lager. Glücklicherweise sind wir ja auch in einer Bäckerei – also einfach den Bun eines Dry Aged Burgers durch Schwarzbrot ersetzen. Einen Versuch ists wert.

Beef Tartare

Beef Tartare - Joseph Brot
Beef Tartare – Joseph Brot
Beef Tartare - Joseph Brot
Beef Tartare – Joseph Brot

Um ehrlich zu sein – wir haben uns nicht viel erwartet. Wie soll der Joseph denn mit den bekannten, und auf Fleisch spezialisierten, Lokalen in Punkto Würzung und Qualität mithalten? Echte Männer können aber auch zugeben, dass sie sich geirrt haben. Das Tartare überzeugt mit schöner Farbe, würzigem Geschmack und hervorragenden Zutaten. Der Senfkaviar (zu deutsch: eingelegte Senfkörner) rundet das Ganze ab. Wir sind positiv überrascht. Dass das Brot gut war versteht sich von selbst – oder?

Der Eklat

Wir sahen unsere Burger schon quasi auf uns zukommen als es passierte. Ein veganer Aktivist stürmte das Lokal, nahm unsere Objekte der Begierde (natürlich die Burger, nicht die Damen) ins Visier und schlug unserem Kellner den BBQ Burger aus der Hand. Todesmutig stürzte sich Marius (so hieß der tapfere Kerl) zu Boden um das unmögliche möglich zu machen und das 12 Stunden geschmorte Rindfleisch davor zu retten ungebremst die Bodenbeschaffenheit näher zu untersuchen. Leider ohne Erfolg, 5 Sekunden Regel hin oder her. Sichtlich gezeichnet und geknickt erschien er an unserem Tisch um von den soeben erlebten Gräueltaten des veganen Übeltäters zu berichten.

Marius - der tapfere Krieger
Marius – der tapfere Krieger

So blieb also nur noch ein einzelnes Burger Bun übrig welches seiner Bestimmung – sich mit unserem Mägen zu vereinen – zugeführt werden konnte. Der BBQ Burger wurde dann zu einem BBQ Sandwich – man(n) is(s)t ja flexibel. Der Veganer verschwand übrigens so schnell wie er gekommen war. Zumindest war das seine Story. Oder doch unsere? Vielleicht ist er auch einfach gestolpert, wir werden es wohl  nie erfahren.

BBQ Burger/Sandwich

BBQ Burger als Sandwich - Joseph Brot
BBQ Burger als Sandwich – Joseph Brot
BBQ Burger als Sandwich - Joseph Brot
BBQ Burger als Sandwich – Joseph Brot
BBQ Burger als Sandwich - Joseph Brot
BBQ Burger als Sandwich – Joseph Brot

Obwohl nicht mit dem Bun der Wahl serviert, glänzte der Burger durch herausragende Zutaten. Fleisch, Cole Slaw und Senf Aioli. Was braucht man(n) mehr? Das Fleisch saftig und zart mit angenehmen Eigengeschmack, die hervorragend dazu abgestimmte Sauce und ein bisschen Grünzeug – so muss das sein.

Das Clubsandwich

Clubsandwich - Joseph Brot
Clubsandwich – Joseph Brot
Clubsandwich - Joseph Brot
Clubsandwich – Joseph Brot

Dem Club, dem dieses Sandwich entsprang, würden wir gerne beitreten. Ähnlich wie beim BBQ Sandwich paaren sich hervorragende und Frische Zutaten mit perfekt abgeschmeckten Saucen. Einzig der Speck könnte ein wenig mehr Crunch vertragen. Wem also nicht nach Beef ist, der kann getrost auf diese Hühnchenvariante ausweichen.

Dry Aged Cheese Burger

Mit Schwarzbrot

Dry Aged Cheese Burger mit Schwarzbrot - Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger mit Schwarzbrot – Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger mit Schwarzbrot - Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger mit Schwarzbrot – Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger mit Schwarzbrot - Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger mit Schwarzbrot – Joseph Brot

Die klassischen Probleme bei vielen Burgerlokalen machen auch vor dem Joseph nicht halt. Der Boden des Burgers ist ein wenig durchnässt – aber hier trotzdem noch so standhaft, dass der Burger beim beherzten zugreifen und reinbeissen nicht auseinander Fällt. Wunder oh Wunder- die Zutaten sind auch hier hervorragend und ausgezeichnet aufeinander abgestimmt. Das Patty zart und saftig – und auf den Punkt medium gegart. Hier kann sich so mancher Burgerbrater eine Scheibe abschneiden. Leider könnte auch bei dieser Variante der Bacon etwas mehr Crunch vertragen.

Im klassischen Burger Bun

Dry Aged Cheese Burger - Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger – Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger - Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger – Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger - Joseph Brot
Dry Aged Cheese Burger – Joseph Brot

Das Joseph bezüglich aller Arten von Brot sein Handwerk versteht ist ja hinreichend bekannt. Dieses Bun ist ein Meisterstück. Fluffig weich, trotzdem Griff- und Bissfest mit anbetungswürdig süsslichem Nachgeschmack. Bitte sorgt dafür das auch dieses Laberl nie mehr ausgeht! Bezüglich der Zutaten haben wir unsere Meinung ja schon bei der Schwarzbrotvariante kundgetan – wir merken aber noch an, dass der Burger trotz üppigem Belag keineswegs überladen, sondern immer noch nach herrlich rauchigem, frischem Fleisch schmeckt. Wie würde Harald Serafin sagen? Wunderbar! By the Way – die hausgemachten Potatoe Wedges waren auch der Hammer!

Ach – da war ja noch was

Obwohl wir – ob seines heroischen Versuchs unseren Burger zu retten – bei seinem Weg vom Schlachtfeld zu unseren bescheidenen Plätzen fast in Jubelstürme verfallen sind, blieb Marius unsere Enttäuschung darüber nicht verborgen, leider kein weiteres Burger Bun mehr für uns beanspruchen zu können. Feinfühliger Kerl dieser Marius – wir sind doch für unsere Zürückhaltung berühmt und würden uns nie etwas anmerken lassen, wenn uns etwas nicht passt.

Wie dem auch sei – als Entschuldigung (obwohl er ja gar nichts dafür kann sondern dieser böse böse Erzveganer) bekamen wir eine Vanillecremeschnitte und ein Schokoladen-dingsi (sry vor lauter Aufregung haben wir uns den Namen nicht gemerkt) aufs Haus. Für die Damen natürlich. Wir essen keine Desserts bei denen nicht die Worte „Nutella“ und „Pizza“ vorkommen.

Entschuldigung aufs Haus - Joseph Brot
Entschuldigung aufs Haus – Joseph Brot
Entschuldigung aufs Haus - Joseph Brot
Entschuldigung aufs Haus – Joseph Brot

Bewertung Joseph Brot

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 6/10
    6/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 9/10
    9/10
  • Kompetenz - 10/10
    10/10
  • Menge - 9/10
    9/10
  • Zubereitung - 8/10
    8/10
  • Geschmack - 8/10
    8/10
  • Preisleistung - 7/10
    7/10
  • Sexiness - 7/10
    7/10
  • Hundefreundlichkeit - 5/10
    5/10

Fazit

Hervorragende Zutaten und Betreiber mit viel Liebe zum Detail. Offenbar ein Erfolgsrezept. Kostet leider auch Geld - denn €16,40 für den Cheeseburger sowie € 13,70 für Clubsandwich und BBQ Burger sind wahrlich kein Geschenk. Also nichts für jeden Tag. Wer sich aber was besonders Gutes gönnen möchte, der sollte vorbei schauen. Wer unbedingt ein echtes Burger Bun haben möchte, sollte dies wenn möglich noch vor 19:00 tun - denn offenbar kann es danach zu Engpässen kommen. Und wer noch einen besonders freundlichen Kellner haben möchte - der fragt einfach nach Marius.

7.8/10
User Rating 3.33 (3 votes)
Sending

Restaurant Eckdaten

Adresse:
Landstraßer Hauptstraße 4, 1030 Wien

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 8 – 21 Uhr
Sa, So & Feiertag 8 – 17 Uhr
Keine Tischreservierungen!

E-Mail: office@joseph.co.at
Website: www.joseph.co.at
Facebook: www.facebook.com/josephbrot
Instagram: www.instagram.com/josephbrot

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer