Steak

Jolly Ox – It’s legen… you really gonna wait for it… dary

Diese Headline ist wortwörtlich zu nehmen. Wer das berühmt berüchtigte Steaklokal ohne eigene Website im Jahr 2015 besucht, der muss sich über zwei Dinge im klaren sein. Erstens: du hast besser eine Reservierung. Zweitens: du hast Zeit. Denn: wer eine einigermaßen schnelle Abfertigung nach etablierten Standards im Gastro-Business sucht, der wird im Jolly Ox eine Überraschung erleben. Hier werden Steaks noch zelebriert. Wie es sich gehört.

Hunde bitte draußen bleiben

Neben den heutzutage fast schon hippen Unverträglichkeiten gibt  es auch noch eine Reihe von Menschen, die mit echten Allergien zu kämpfen haben. Im Jolly Ox trifft dies leider Hunde, die ohne Ausnahme draußen bleiben müssen. Dummerweise gab es diese Info für uns nur als kleinen Aushang vor dem Lokal, beim reservieren vor 4 Monaten (True Story, vorher haben wir keinen Tisch für unsere Runde bekommen) haben wir glatt vergessen nachzufragen. Typisch Mann. Wir verstehen und unterstützen das, dennoch müssen wir aus diesem Grund für die Hundefreundlichkeit eine glatte Null vergeben.

Jolly Ox - Hunde müssen draußen bleiben
Hand for scale

Fast wie zu Hause, nur besser

Ansonsten begrüßt das Jolly Ox seine Gäste familiär, herzlich und mit dem stimmungsvollen Ambiente eines American Steak House. Also so ein richtiges, stilvoll und leger mit dunklen Farben, bequemen Sesseln und schöner Bilddeko an den Wänden zum wohlfühlen. Vom Tisch selbst hat man einen perfekten Blick in die Küche, denn der Grill ist quasi im Gastraum selbst. Das hat den Nachteil, dass man am Ende des Tages nach Steak stinkt. Und den Vorteil, dass man am Ende des Tages nach Steak duftet. Angrenzend gibt es dann einen separaten Raum mit einem gut gefüllten Weinregal, aus dem man sich ganz ungeniert wie zu Hause eben selbst bedienen kann.

Jolly Ox - Macht es euch gemütlich, der Abend ist noch jung
Macht es euch gemütlich, der Abend ist noch jung
Jolly Ox - This is, where the magic happens
This is, where the magic happens
Jolly Ox - Darfs ein Flascherl sein?
Darfs ein Flascherl sein?

Am Tisch selbst warten neben dem Gedeck bereits schön angerichtet ein paar Mineralwasserflaschen für diejenigen, die bereits am verdursten sind. Während man den Abend einläutet, indem man in der Speisekarte schmökert, serviert die Chefin neben einer Fleischpastete eine Auswahl an aufgebackenem Gebäck. Wären Frauen bei dieser ehrwürdigen Ritual der Fleischeslust anwesend, mindestens eine von ihnen würde an dieser Stelle die süßen Brotkisten bewundern.

Jolly Ox - Zitat: "Uiiiiiiiiiiiiii"
Zitat: „Uiiiiiiiiiiiiii“

Wer zu der Sorte Mensch gehört, der sich in freudiger Erwartung bereits Stunden vor dem Essen mit der Auswahl (vorzugsweise online) beschäftigt, für den sah die Welt bisher an dieser Stelle recht finster aus. Das Jolly Ox ist in der Steakszene fast schon legendär, ungeachtet der fast schon unverständlichen Tatsache, dass das Lokal bis heute keine Website besitzt. Wer internetaffin eine Bildsuche startet, hatte zumindest mit einem guten Auge die Chance, einen Blick auf kleinauflösende Fotos der Speisekarte zu werfen. Diesen Umstand wollen wir hiermit verbessern, indem wir für euch die Karte hochauflösend abfotografiert haben. Danken könnt ihr uns dafür in den Kommentaren.

Gut Ding braucht Weile

Da man im Jolly Ox eine überdurchschnittliche Weile auf seine Bestellung wartet, empfiehlt es sich, die Zeit mit einer der Vorspeisen zu verkürzen. Bei uns fiel die Wahl diesmal auf das Steakbrot und das Beef-Tartar. Es soll niemand sagen, im Jolly Ox wird nicht laufend am Service gearbeitet. Während wir bei früheren Besuchen nach dem Servieren des Beef-Tartar noch eine Weile auf den dazugehörigen Toast warten mussten durften, so gibt es heutzutage die Möglichkeit, sich die gewünschte Menge Kohlenhydrate mittels handelsüblichen Toasters selbst zuzubereiten.

Jolly Ox - Bloß keine Zeit mit Food-Styling verschwenden, die Gäste sind hungrig!
Bloß keine Zeit mit Food-Styling verschwenden, die Gäste sind hungrig!

Das Steakbrot entuppte sich als Premiere für uns als Geheimtipp und überzeugte durch eine perfekte Zubereitung der Steakstreifen in Kombination mit Zwiebeln als Deko und Geschmacks-Element sowie einer Nuance Balsamico-Glaze auf ganzer Linie. Wenn man also kein Fan von Beef-Tartar ist, dem sei diese Vorspeise wärmstens empfohlen.

Jolly Ox - Und als Vorspreise gibt es Steak...brot
Und als Vorspreise gibt es Steak…brot

Nur Steak ist besser als Steak

In bester Manly Man Manier trat im Hauptakt das Big Size Filet Steak (250g je nach Verfügbarkeit aus Neuseeland od. North Dakota) gegen das  „nur ein klein wenig“ größere (500g) US Dakota Steak an. Nach einer gefühlten Ewigkeit (tatsächlich war es eher eine halbe Ewigkeit, die nur deshalb so lang erscheint, weil es mit fortschreitendem Abend beginnt, im ganzen Lokal herrlichst nach Steak zu duften), möchte man meinen, dass die Konsistenz der Steaks irgendwo zwischen „very well done“ und „Motorradlederkombi“ anzusiedeln ist. Diese Pflichtübung meistert das Jolly Ox jedoch mit Ansage. „Medium also? Solls auch noch ein bisschen saftig sein oder einfach zartrosa?“ In wohligen Erinnerungen an den Zufallsglückgriff anderswo entschieden wir uns für die saftigere Variante, da wir als Beilage die Bratkartoffel nebst Blattspinat mit Knoblauch auf der ToTaste Liste hatten.

Jolly Ox - 250g Prime Quality
250g Prime Quality

 

Jolly Ox - 500g US Dakota
500g US Dakota
Jolly Ox - Nicht einen Millimeter "well done" - einfach perfekt
Nicht einen Millimeter „well done“ – einfach perfekt
Jolly Ox - Zart rosa - saftig
Zart rosa – saftig

Die zweite Hürde eines perfekten Steaks ist wie unsere Leser mittlerweile wissen die Kruste. Während man im „schlimmsten“ Fall einfach lieblos zweiseitig gegarte Steaks mit Null Liebe zum Detail serviert bekommt, überlässt das Jolly Ox es seinen Kunden nicht ausschließlich, sein Steak nach Bedarf zu salzen und zu pfeffern. Neben einer offenkundigen Niedrigtemperatur-Methode (anders erscheint uns die langsame Zubereitung in Kombination mit der perfekt getroffenen Garstufe nicht möglich) kommt im Jolly Ox eine Gewürzmischung zum Einsatz, welche neben der rauchigen Grillnote noch eine dezente Würze nebst einer Kruste hinzufügt, die den Namen auch verdient. Das muss man natürlich mögen, bewegt sich jedoch in solch feinen Ausmaß, dass selbst Geschmackspuristen hier wohlwollend überrascht sein dürften.

And the winner is…?

All das ist natürlich wertlos, wenn das Steak am Ende nicht schmeckt. Hier können wir Entwarnung geben,  ein Steak im Jolly Ox ist der definitive kulinarische Höhepunkt des Abends und bewegt sich in einer Preisleistung, die sich sehen lassen kann. Garstufe und Kruste sind wie wir es uns wünschen und Geschmacklich sind sowohl das Filet als auch das US Dakota absolute Oberliga. Im direkten Vergleich hat uns besonders das US Dakota überrascht, hier harmoniert die Fleischqualität sehr gut mit der Zubereitungsvariante. Ein dermaßen gutes 250g Filetsteak inklusive 2 Beilagen um 28 EUR bekommt man nach unserem Kenntnisstand in Wien derzeit wohl nirgends. Und auch das US Dakota mit 45 EUR ist gemessen an der stattlichen Portionsgröße von 500g ohne wenn und aber weiter zu empfehlen.

Jolly Ox - Demnächst im Kino "Grill langsam"
Demnächst im Kino: „Grill langsam“

Jolly Ox - Zahlen bitte... an der Kassa beim rausgehen, bevor hinter euch zugesperrt wird.
Zahlen bitte… an der Kassa beim rausgehen, bevor hinter euch zugesperrt wird.

Bewertung des Jolly Ox

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 10/10
    10/10
  • Angebotsvielfalt - 10/10
    10/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 2/10
    2/10
  • Kompetenz - 10/10
    10/10
  • Menge - 10/10
    10/10
  • Zubereitung - 10/10
    10/10
  • Geschmack - 10/10
    10/10
  • Preisleistung - 10/10
    10/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10
  • Hundefreundlichkeit - /10
    /10

Fazit

Nur Lob - keine Kritik. Kann man so ein Ergebnis noch toppen? Qualitativ führt unserer Ansicht nach derzeit kein Weg am Jolly Ox vorbei, ohne in der Preisleistung Punkte zu lassen. Das letzte Rädchen, an dem man hier noch drehen könnte ist die Fleischqualität. Bevor hier jemand entrüstet mit der Hand auf den Tisch schlägt und laut ausruft "die haben ja keine Ahnung!" - auch das Jolly Ox ist in Summe letzten Endes nicht perfekt. Geht man unvorbereitet ins Jolly Ox, könnte man dazu geneigt sein, die Wartezeit als Folter zu interpretieren. Schmerzlich war für uns auch, unseren Joker bei den Ladies daheim lassen zu müssen. Fokussiert man sich unterm Strich aufs wesentliche, lässt sich das Jolly Ox wie folgt zusammenfassen: In der Masse an Systemgastronomien, die Qualität als Mittel zum Zweck der Gewinnmaximierung verstehen, besticht das Jolly Ox durch ein (bewusst oder unbewusst) familiäres Konzept der Erlebniskonzept, für das es in Wien keinen Vergleich gibt.

PS: Öffentlich ist das Jolly Ox auf Grund des größeren Abstands zur nächsten U-Bahn nicht ideal gelegen, dafür gibt es jedoch genügend Parkplätze zum Preis einer Kurzparkzone. Sofern ihr maximal zu viert antanzt, dürfte es auch leichter sein, einen Termin zu finden.

7.8/10
User Rating 5 (2 votes)
Sending

Restaurant-Eckdaten

Adresse: Josef-Gall-Gasse 5, 1020 Wien (Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag ab 19.00 bis 24.00)

Telefon: 01 728 90 17
Web: gibt es erstaunlicherweise nicht
Facebook: hahaha, nice try…

3 Kommentare

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

  • Steaks-Essen bedeutet Religion und das wiederum bedeutet, Spenden sind herzlich willkommen.
    Blog = TOP Performance.
    Guten Appetit !

  • Hallo Zusammen!
    Ich habe mit einem schmunzeln euren Bericht gelesen und zu 100% mit euch zugestimmt.
    Mittlerweile waren wir schon ca. 4 Mal dort und es ist jedes Mal ein Highlight für uns.
    Wenn man ein perfektes Steak will, muss man unbedingt ins Jolly Ox. Kein Steakhaus bringt so ein tolles Steak zusammen wie im Jolly Ox.
    Was ich zum familiären Ambiente noch ergänzen möchte, zu uns hat sich bis jetzt auch jedes mal die Besitzerin zum Tisch dazu gesetzt und mit uns getratscht geplaudert und geblödelt, sehr lustig :-)

    Das Lokal ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
    Stress legt man mein reingehen sofort ab, das gibt es dort nicht :-)

    LG Carina

Günstig essen gehen?

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer