After Work

Eberts Bar – After Work Infusion

Hin und wieder treibt es selbst uns mit unserem trockenen Humor in feucht fröhliche Gebiete. In diesem Sinne möchten wir unsere "After Work" Kategorie einläuten und statten als Erstes den Infusion Spezialisten in der Eberts Bar einen Besuch ab.

Selbst der härteste Arbeitstag geht einmal zu Ende. Falls es spät geworden ist, bietet sich mit einer After Work Bar eine bequeme Gelegenheit, wichtige Kohlenhydrate in flüssiger Form zu sich zu nehmen. Damit zumindest der Energiehaushalt gedeckt ist, denn manchmal ist ein guter Drink angemessener als jedes Dinner.

Infusionskünstler am Werk

In Eberts Bar hat man sich vor allem auf zwei Arten von Cocktails spezialisiert. Zum einen sind das Infusion Cocktails, bei der einfache Spirituosen quasi aufgemotzt werden. Auf der anderen Seite ist eine Stärke der Bar das „bottle aging“, bei der bestimmte Cocktails vorab gemischt werden und erst durch die Lagerung vor dem Servieren ihren Charme bekommen. „Not so dry aged“ könnte man sagen.

Apropos dry aged. Als Manly Mad Men haben wir gelernt, neben einem guten Steak und der Zigarette danach auch Whiskey schätzen zu lernen. Was unsere Expertise auf diesem Gebiet betrifft, so befinden wir uns hier zugegeben noch am Anfang unserer Reise, aber wie heißt es so schön? Erfahrung macht den Meister.

So gibt es in Eberts Bar neben der klassischen Variante im Glas (bitte ohne Eis) einige bemerkenswerte Varianten. Zum Beispiel bietet das Lokal als Folge eines Contests von Jim Beam einen Cocktail mit Jim Beam Double Oak als Basis, allerdings wurde der Bourbon via „Fatwashing“ mit Trüffelöl weiter aufgemotzt und bekommt so eine besondere Geschmackskomponente verliehen, die zusammen mit Eis und Birkenfichten-Sirup auf einer Schieferplatte mit flambierten Fichtnadeln, als weiterentwickelter Old Fashioned serviert, zugegeben ein bisschen Eindruck bei uns hinterlassen hat.

Eberts Bar - Jim Beam Double Oak Old Fashioned
Eberts Bar – Jim Beam Double Oak Fashioned
Eberts Bar - Jim Beam Double Oak Old Fashioned
Eberts Bar – Jim Beam Double Oak Fashioned

Aber auch mit herkömmlichen Whiskey Sorten bekommt man in Eberts Bar anständige Cocktails hin und wer nicht nur die jungfräuliche Spirituose genießen möchte, kann sich an Mischungen wie Bluberry Rum, Greentea Gin oder Bourbon Smash (Jim Bim Double Oak mit Ahornsirup und Minze) wagen.

Eberts Bar - Whiskey
Eberts Bar – Old Fashioned
Eberts Bar - Bourbon Smash
Eberts Bar – Bourbon Smash

Falls ihr nicht in Stimmung für Experimente seid, werdet ihr auch bei den „Standard“ Cocktails mit hoher Wahrscheinlichkeit bemerken, wieviel Mühe sich die Betreiber mit der Zusammensetzung machen. Als schönes Beispiel können wir hier den Moscow Mule nennen, für den Eberts Bar das verwendete Ginger Beer selbst braut. So viel Engagement möchten wir hervorheben.

Eberts Bar - Moscow Mule
Eberts Bar – Moscow Mule

Entschleunigte Atmosphäre

Eberts Bar liegt auf der Gumpendorfer Straße relativ zentral und positioniert sich ideal für einen Absacker nach einem erschöpfenden Einkaufstag mit der besseren Hälfte. Die Entschleunigung des Alltags findet bereits am Eingang statt, wenn sich die automatische Schiebetür betont Zeit lässt, um sich zu öffnen. Das hat zwar vermutlich pragmatische Gründe (damit es im Vorbeigehen nicht dauernd hineinzieht), trägt aber einiges zum positiven Ersteindruck bei. Drinnen dann eine Überraschung, hier handelt es sich um eine der wenigen verbliebenen Bars, in denen noch geraucht werden darf.

Eberts Bar - Bramble
Eberts Bar – Bramble

Dieser Umstand wird wohl manche davon abhalten, Eberts Bar einen Besuch abzustatten, alle anderen können sich darüber freuen, dass sich die Bar über den Abend relativ gemächlich füllt und selbst im Vollbetrieb nicht steckend voll wirkt. In gedämmten Licht bei flauschigen Klavierklängen hat man(n) mit oder ohne Begleitung jedenfalls die Möglichkeit, entweder in „Mad Manly Men Manier“ direkt an der Bar den Alltag zu verarbeiten oder in bequemen Ledersesseln zurückgezogen den Cocktail seiner Wahl zu genießen.

Eberts Bar
Eberts Bar

Bewertung Eberts Bar

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 8/10
    8/10
  • Angebotsvielfalt - 8/10
    8/10
  • Freundlichkeit - 9/10
    9/10
  • Schnelligkeit - 9/10
    9/10
  • Kompetenz - 10/10
    10/10
  • Preisleistung - 9/10
    9/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10
  • Hundefreundlichkeit - 5/10
    5/10

Fazit

Eberts Bar ist keine typische mädchenhafte Cocktailbar, wo man sich seinen Spitz billig mit Strawberry Daiquiris verdient, sondern ein Rückzugsort mit einer Art modernisiertem Charme der 60er Jahre. Anstatt ausgefallener überteuerter Standardcocktails bekommt man hier mit einer Gastfreundlichkeit, die dem Klischee einer Cocktailbar entspricht, betont simple Rezepturen, die dennoch eine besondere Kreativität/Kompetenz der Barkeeper erkennen lassen. Lediglich der Umstand, dass hier noch geraucht werden kann, ist ein polarisierendes Merkmal. Die einen wird das stören, die anderen nicht.

7.8/10
User Rating 4.63 (8 votes)
Sending

Bar Eckdaten

Adresse: Gumpendorfer Str. 51, 1060 Wien

Öffnungszeiten: Di, Mi, Do von 18:00 bis 02:00; Fr, Sa von 19:00 bis 04:00

Kontakt:
Web: www.eberts.at
Mail: office@eberts.at
Tel: 01/ 58 64 465
Facebook: www.facebook.com/ebertsbar

In Kooperation mit Jim Beam

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Jim Beam. Im Zuge der Promotion für Ihren Premium-Bourbon „Jim Beam Double Oak“ besuchen wir ausgesuchte Bars und bewerten Sie nach dem üblichen Maßstab. Die jeweiligen Bars sind NICHT Teil der Kooperation. Das verbindende Merkmal ist die Bestellung einer Cocktailkreation mit „Jim Beam Double Oak“ als Kernbestandteil.

Jim Beam Double Oak

Jim Beam Double Oak ist die neueste Innovation der Jim Beam Premium Bourbons. Für diesen außergewöhnlichen Whiskey wurde eine neue Variante des klassischen Kentucky Straight Bourbons entwickelt, indem dieser Bourbon nicht in einem sondern in zwei Eichenfässern gereift wird. Wie bei allen Bourbons von Jim Beam werden ausschließlich neue, ausgeflammte Fässer aus amerikanischer Weißeiche verwendet, doch anders als andere Bourbons wird Jim Beam Double Oak zu einem zweiten Reifungsvorgang in ein neues ausgeflammtes Eichenholzfass gegeben. Durch die doppelte Lagerung bekommt der Bourbon noch mehr Kontakt mit dem ausgeflammten Eichenholz, und somit entsteht eine außergewöhnliche Geschmackstiefe nach Karamell- und Toffeearomen sowie prägnanter Eichenwürze, intensiver als bei anderen Whiskeys.

www.drinksmart.at

Jim Beam Double Oak

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

Günstig essen gehen?

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer