Pizza / Pasta

Eatalico – womit misst man(n) vierzig Zentimeter

Dass es ein Eatalico in der Praterstraße gibt, das ist (um ehrlich zu sein) relativ spurlos an uns vorüber gegangen. Nun gibt es aber auch einen Ableger am Stubentor - stellt sich nur die Frage, warum wir jetzt dort hin müssen. Hierfür gibt es mehrere mögliche Erklärungen. Erstens: Unsere Frauen wollten unbedingt hin, denn das Lokal wirbt mit "echten 40cm"... Durchmesser bei den Pizzen! Tsss, woran ihr jetzt wieder denkt! Oder Zweitens: Der große Mann dahinter ist Robert Huth und spätestens seit der Eröffnung des Burgertempels "Rinderwahn" kann man uns durchaus als Fanboys bezeichnen. Ihr dürft euch eine Variante aussuchen.

Die frechen Sprüche im Rinderwahn haben die Herzen (o.k. zumindest deren Social Media Accounts) der Fans ja im Sturm erobert. Warum also nicht im Eatalico auf ein ähnliches Prinzip setzen. Eine Spur Sexismus, geht ja immer – wenngleich uns irgendwie die Verbindung zwischen dem sexy posenden Marilyn Monroe Verschnitt, welcher überall im Lokal zu erblicken ist, und dem Lokal an sich ein wenig fehlt. Auch wirkten die Sprüche im Rinderwahn locker flockiger aus der Hüfte geschossen, im Eatalico finden wir sie nicht mehr ganz so pointiert. Mag aber auch daran liegen, dass wir unsere Maßstäbe (hihi) nun höher ansetzen.

Aber genug der einleitenden Worte – kommen wir zum Wesentlichen. Kann das Eatalico ebenso Maßstäbe setzen wie das Rinderwahn? Oder kommt es doch nicht immer nur auf die Größe an? Wir waren jedenfalls gespannt, und entschieden uns als Vorspeise für eine Bruschetta Variation und im Anschluss für eine Pizza Calabrese sowie eine Diavola. Bei der Bestellung gab es übrigens kurze Diskussionen mit dem, ansonsten sehr freundlichen und bemühten, Kellner – denn laut Karte sind Mozzarrella (€1) oder Büffelmozzarella (€2,50) auf der Pizza aufpreispflichtig. Ist ja grundsätzlich kein Thema, aber wenn der liebe Kellner so gar nicht verstehen will, dass die Manly Men den Mozzarella nicht über dem Emmentaler auf der Pizza haben möchten, sondern stattdessen – dann kann das schnell ins Auge gehen.  Das Learning daraus: Büffelmozzarella gibt es (lt. Kellner) nur als zusätzliches Topping, nicht als Hauptkäse. „Normalen“ Mozzarella kann man(n) dann aber schon bekommen.

Bruschetta - Eatalico
Bruschetta – Eatalico

Abgesehen von dem kleinen Käse Fauxpas klappt das Service jedenfalls schon gut – flott und durchwegs freundlich wurden wir sogar von mehreren Kellnern mit Getränken und der Vorspeise versorgt. Wer jetzt Wert auf italienische Authentizität legt, der hat schon bei der Frage nach dem Käse mitbekommen, dass das Eatalico hier wohl nicht ganz auf Schiene ist. Zum Beispiel wird die Bruschetta Pomodoro – zusätzlich zu den Originalzutaten (Tomaten, Knoblauch, Olivenöl und vl. noch ein bisschen Salz) – noch mit Zwiebeln, Parmesan und Pesto „verfeinert“. Grundsätzlich ein netter Versuch, aber original Italienisch ist anders. Wer nicht so viel Wert auf Authentizität legt, der wird aber trotzdem glücklich und bekommt für €4,80 eine ordentliche Portion zum Teilen serviert.

Diavola - Eatalico
Diavola – Eatalico

Nun stellt sich die Frage: Wie misst man(n), ob die Pizza wirklich 40cm groß ist? Wie ihr alle wisst, haben wir absolut keinen Genierer – aber in dem vollen Lokal einfach auspacken und den gottgegebenen Maßstab anlegen? Geht ja wirklich nicht. Oder vielleicht doch? Ein kurzer Blick auf die bessere Hälfte genügt: Nein es geht nicht. Wir glauben es jetzt einfach mal, das mit den 40cm. Um in Zukunft keine Wiener Würstchen Gala zu riskieren, könnte das Eatalico Team die Pizzen auf einem Teller mit einem aufgezeichneten 40cm Durchmesser servieren. Würde auch das Schneiden der Pizzen erheblich vereinfachen, da die Pizzen aktuell ja überall über den Tellerrand hinausstehen (damit wäre die Frage geklärt, ob 40cm noch hängen oder schon stehen!).

Pizza Calabrese - Eatalico
Pizza Calabrese – Eatalico

Wie schmeckt eigentlich so ein riesen Teil? Normalerweise würden wir bei dieser Frage grinsend an unsere Frauen verweisen, um eine Antwort zu bekommen, erlauben uns diesmal aber, sie – im Falle der Pizzen –  selbst zu beantworten. Für €10 (inkl. Aufpreis für Mozzarella, die Preise von Calabrese und Diavola sind übrigens ebenso wie die Zutaten – mal abgesehen vom Pfefferoni auf der Diavola – identisch), bekommt ihr eine durchaus schmackhafte Pizza geboten, wenngleich sie (wie schon zuvor die Bruschetta) mangels Autentizität nicht über die Mittelklasse hinaus kommt.  Zu wenig fluffig um Neapolitanisch zu sein, zu wenig standhaft für die echt römische Variante. Dafür aufgrund der männlichen Portion absolut sättigend.

Bewertung Eatalico

  • Erreichbarkeit - 8/10
    8/10
  • Ambiente - 7/10
    7/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 8/10
    8/10
  • Schnelligkeit - 8/10
    8/10
  • Kompetenz - 6/10
    6/10
  • Menge - 9/10
    9/10
  • Zubereitung - 7/10
    7/10
  • Geschmack - 6/10
    6/10
  • Preisleistung - 7/10
    7/10
  • Sexiness - 6/10
    6/10
  • Hundefreundlichkeit* - 10/10
    10/10

Fazit

Neben freundlichen Service, angemessener Preis/Leistung und einem kostenlosen Italienisch Grundlagenkurs auf der Toilette (überzeugt euch selbst!) bietet das Eatalico auch nettes Verweilambiente. Die Familie Huth leistet sich auch hier keine grundlegenden Fehler (WO IST DIE NUTELLA PIZZA IM SORTIMENT????) und bietet solide Qualiät, kann uns mit dem Eatalico aber bei weitem nicht so "abholen" wie mit dem Rinderwahn. Wer hier herkommt, wird das Lokal bestimmt zufrieden verlassen - die beste Pizza der Stadt findet man aber wohl woanders. Manchmal kommt es eben (zum Glück) doch nicht nur auf die Größe an.

7.4/10
User Rating 4 (5 votes)
Sending
*Charlotte bekam ungefragt Wasser, Schinken und ausreichend Streicheleinheiten

Restaurant Eckdaten

Adresse: Dr.Karl Lueger Platz 5, 1010 Wien

Öffnungszeiten: 
Montag bis Samstag 11:30 – 24:00
Sonn- und Feiertage 12:00 – 24:00

Web: www.eatalico.at
Facebook: www.facebook.com/eatalico
Instagram: www.instagram.com/explore/tags/eatalico/

1 Kommentar

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer