BBQ Burger Steak

DSTRIKT Steakhouse – Dinnertainment im Ritz-Carlton

Neues Jahr, neuer Blogpost. Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei, das neue Jahr eingeläutet und selbst Manly Men finden unverhofft den Vorsatz "Bikinifigur" auf ihrer Liste. Wie lautet der Plan? Zur Abwechslung mal keine Kalorienneutronenbomben verkosten sondern in nobler Atmosphäre ein klitzekleines Steak mit 3 Salatblättern genießen. Fast wäre der Plan aufgegangen, aber zum Glück gibt es ja den Cheatday.

Nobel isst der Herr

Wer im DSTRIKT Steakhouse speisen möchte, der begibt sich in sehr noble Gefilde, immerhin grenzt das Restaurant direkt an das 5 Sterne Hotel Ritz-Carlton am Schubertring an. Es hat zwar seinen eigenen Eingang, wer sich aber wie wir nicht auskennt und von Richtung Stadtpark antanzt, der kann auch ganz ungeniert ins Ritz-Carlton gehen und sich dort wie ein junger Trump den Weg vom Personal eskortieren lassen.

Im Restaurant angekommen, kann man die Klasse förmlich spüren. Vom Empfang weg wird man vom charmanten Personal zum Tisch begleitet und anschließend mit der übergroßen Speisekarte konfrontiert. Und das meinen wir nicht im übertragenen Sinne, denn die Auswahl im DSTRIKT Steakhouse ist eher klein und wird durch ausgesuchte Specials ergänzt.

DSTRIKT Steakhouse Speisekarte
DSTRIKT Steakhouse Speisekarte
IMG_0959
DSTRIKT Steakhouse Standard Steakauswahl
IMG_0951
DSTRIKT Steakhouse Burgerauswahl
DSTRIKT Steakhouse Standard Steak und Burgerauswahl
DSTRIKT Steakhouse Standard Steakauswahl

Neues Jahr, alte Gewohnheiten

Weit sind wir nicht gekommen mit unserem Vorsatz. Auch im neuen Jahr fühlen wir uns verpflichtet und haben querbeet durch die Speisekarte bestellt. Auf dem Prüfstand: wie immer das Beef Tartar als Vorspeise, der Burger, das 180g Filet, das 300g Beiried und die BBQ Ribs. Die Beilagen fielen da homogener aus. Oh, schau mal, sie haben Süßkartoffel Quinoa im Programm. Herr Kellner, wären Süßkartoffel Pommes möglich? Ja? Wunderbar, dann bitte 4 Portionen. Jaa, für mich auch vier, bitte.

Dazu noch die lecker klingenden Parmesan Pommes mit Trüffelöl sowie die gebackenen Zwiebelringe. Und gegrilltes Gemüse, für den Vorsatz, ihr wisst schon.

Selbstgebackenes Sauerteigbrot als Gedeck? Ja, Bitte!

Schön, wenn man zum Burger mal wieder gefragt wird, ob er denn eh medium sein soll. Noch schöner, wenn man in der Preisliga, in der das DSTRIKT Steakhouse spielt, auch etwas geboten bekommt. Hätten nicht erwartet, dass ein Gedeck einmal so hervorheben würden. Denn, hierbei handelt es sich nicht um herkömmliches Brot sondern um ein frisch selbst gebackenes Sauerteigbrot, überbacken mit Bergkäse und Butter als Beilage. So lecker, dass wir das Angebot auf eine zweite Runde zum Beef Tartar dankend angenommen haben. So viel zu Low-Carb. Aber im Prinzip kann man das ja so machen, wir müssen für die Figur nur darauf achten, dass wir die Kohlenhydrate und das Fett nicht gleichzeitig zu uns nehmen. Oder so ähnlich.

DSTRIKT Steakhouse Sauerteigbrot, überbacken mit Bergkäse
DSTRIKT Steakhouse Sauerteigbrot, überbacken mit Bergkäse

160g Beef Filet Tartar

Wie kreiert man in der Theorie das beste Beef Tartar der Stadt? Indem man es individuell nach den Wünschen der Gäste zubereitet. So in etwa dürfte das Konzept im DSTRIKT Steakhouse lauten, denn schon kurz nach unserer Bestellung und dem Genuss des Sauerteig Gedecks, rollte unsere charmante Bedienung mit einem Wägelchen an, auf dem sich in Perfektion aufgereiht Schälchen mit unterschiedlichsten Zutaten präsentieren.

DSTRIKT Steakhouse Beef Tartar Bausatz
DSTRIKT Steakhouse Beef Tartar Bausatz

Etwas verwirrt befürchteten wir schon, jetzt selbst Hand anlegen zu müssen, doch weit gefehlt. Tatsächlich wird das Tartar nach Bekanntgabe der erlaubten Zutaten vor unseren Augen fachmännisch gemischt. Doch bevor es dann serviert wird erfolgt noch der Geschmackstest. Wir bekommen eine kleine Kostprobe und werden gefragt, ob es geschmacklich denn passe. Mehr Salz? Kein Problem. Bitte etwas schärfer? Here we go. Passt so? Alles roger. Erst jetzt wird das Tartar zusammen mit 3 hauchdünnen Scheiben getrocknetem Schwarzbrot und einem stylischen Klecks Senf angerichtet.

DSTRIKT Steakhouse Beef Tartar Zubereitung
DSTRIKT Steakhouse Beef Tartar Zubereitung
DSTRIKT Steakhouse Beef Tartar Zubereitung
DSTRIKT Steakhouse Beef Tartar Zubereitung
DSTRIKT Steakhouse Beef Tartar
DSTRIKT Steakhouse Beef Tartar

Optisch macht es ob des Herstellungsprozesses nicht den selben Eindruck wie ein perfekt geformtes Tartar aus der Küche, geschmacklich steht es aber genau dort, wo man(n) es selbst haben wollte. Es gibt also keinen Grund zur Beschwerde? Naja nicht ganz, die 3 Brotscheiben wirken in der Geschmacksentfaltung etwas zurückhaltend. Hat man aber so wie wir eine zweite Runde Sauerteigbrot zur Hand, gibt es nichts mehr zu meckern.

Choose your weapon

Wir sind noch nicht mal mit dem Schwärmen über die die Art und Weise fertig, wie wir unser Beef Tartar erleben durften, und schon nutzt das DSTRIKT Steakhouse eine weitere Gelegenheit, um uns von seiner next Level Servicequalität zu überzeugen. Als Novum und wir geben zu, echtes Highlight für das Erlebnis „Steak essen“ bekommt man nach einer kurzen Präsentation und Erklärung die Qual der Wahl bei der Auswahl an Steakmessern unterschiedlicher Form, Größe und Handlichkeit. Sinnbildlich ist da alles dabei, vom filigranen Degen über das anmutige Katana bis zum klobigen Bihänder. Echt männlich, das Ganze. Chapeau!

DSTRIKT Steakhouse welches Messer darf es heute sein?
DSTRIKT Steakhouse welches Messer darf es heute sein?

180g Filet und 300g Beiried

Während dem bisherigen Tamtam ist uns gar nicht aufgefallen, dass schon etwas Zeit vergangen ist. Aber keine Sorge, nicht zu viel Zeit. Zunächst zur Zubreitung: Sowohl das Beiried, als auch das Filet kommen frisch vom Josper Holzofen-Grill mit all seinen Vor- und Nachteilen. Rieeeesen Vorteil: anders als am Lavasteingrill bekommt man eine wunderbar typische Grillnote im Geschmack, wodurch die Beigabe von Salz oder Saucen defakto obsolet wird. Kleiner Nachteil: damit diese Aromen entstehen, muss das Fleisch eine Weile am Griller liegen. Das hat zur Konsequenz, dass der (im übrigen) perfekt getroffene gewünschte Garpunkt sich nicht nahtlos bis zum Rand erstreckt. Kann man als Nachteil werten. Muss man aber nicht.

DSTRIKT Steakhouse Beiried 300g
DSTRIKT Steakhouse Beiried 300g
DSTRIKT Steakhouse Filet 180g
DSTRIKT Steakhouse Filet 180g

Sowohl das Beiried, als auch das Filet zeigten im Test eine wunderbare Konsistenz sowie Entfaltung im Geschmack und lassen nur wenig Raum für Verbesserungsvorschläge. Zum Beispiel, auch Ribeye ins Sortiment zu nehmen. Als Mann kann man sich aber nicht wirklich beschweren, immerhin bietet das DSTRIKT Steakhouse auch extravagante Cuts z.B. vom Porterhouse oder Tomahawk (haben wir am Nebentisch gesehen – sah sehr anregend aus).

160g Burger im Sonnenblumenweckerl

Kommen wir ohne Umschweife zur Sache. Der 160g Burger war der Enttäuschung des bis hier recht zufriedenstellenden Abends. Und das liegt ganz sicher nicht an der Erwartungshaltung dieses 21 EUR Gerätes, deren Zutaten über weite Strecken schlichter Standard sind.

DSTRIKT Steakhouse Burger
DSTRIKT Steakhouse Burger

Auch nicht daran, dass das Bun anders als versprochen eher ein Kürbis Bun als ein Sonnenblumenweckerl war. Denn so opulent das Exemplar auch aussieht, so untspektakulär wie die Zutaten anmuten, entfaltet sich leider auch der Geschmack. Zwar wohlschmeckend und der Garpunkt war medium, allerdings reden wir in dieser Preisliga schon von Wagyupatties eingepackt in einem Bun, dass nicht so geschmacklos trocken wie unseres im DSTRIKT Steakhouse. Hier herrscht definitiv noch Potential nach oben.

BBQ Short Ribs

Auf den ersten Blick war unser Redakteur auf der Pizza-Erbse herb enttäuscht. 29 EUR für diese Portion? Na immerhin gibt es einen Salat dazu. Doch die Augen waren größer als der Magen. Im Verlauf des Verzehrs wurde die Preisleistung wieder nach oben revidiert.

DSTRIKT Steakhouse Short Ribs
DSTRIKT Steakhouse Short Ribs

Das Fleisch der Short Ribs im DSTRIKT Steakhouse ist wie man es sich aus dem Smoker wünscht wunderbar zart und rauchig. Obendrein wird es mit einer scharfen Marinade serviert, sehr anständig im Geschmack, nicht unsere erste Wahl, aber durchaus empfehlenswert.

Beilagen

Sweet Potatoe Fries. Lecker. Ende. Scherz beiseite, neben unserer geliebten süßen Variante müssen wir zugeben, dass die Parmesanpommes mit Trüffelöl ebenfalls eine interessante Variante der Standard Beilage eines Burgers abgeben! So richtig amüsiert haben uns allerdings die gebackenen Zwiebelringe, deren Anrichtung wohl jede Kampfemanze ob der Präsentation als Phallus Symbols an den Rand der Tollwut getrieben hätte.

DSTRIKT Steakhouse -Phallus Zwiebelringe
DSTRIKT Steakhouse -Phallus Zwiebelringe

Offensichtlich selfmade tunken wir sie etwas widerwillig in das beigestellt Gewürz Ketchup. Normalerweise bevorzugen wir hier Sour Cream, aber egal. Ein Manly Men sticht hin und wieder auch mal ins rote Meer. Wär übrigens trotzdem sehr lecker.

Zusammenfassend haben wir an den Beilagen wirklich nichts auszusetzen. Menge und Zubereitung sind ausgesprochen anständig. Die Preisleistung der investierten 3,50 EUR kann sich  sehen lassen.

PS: Das Dessert

Ihr kennt uns, wir verschwenden eigentlich keine Zeit für Desserts, außer sie bestehen aus Nutella oder Pizza. Für das DSTRIKT Steakhouse machen wir aber eine Ausnahme. Wann bekommt man schon die Gelegenheit, einen 15 EUR Cheesecake zu verkosten. Eine Spezialität des Hauses.

DSTRIKT Steakhouse Cheescake
DSTRIKT Steakhouse Cheesecake

Angeblich für zwei Personen. Wir haben uns zu viert herangewagt. Ergebnis: reicht auch für bis zu 8 Personen. Geschmacklich verdient er sich das Prädikat Holy Moly Nomnomnom. Mit Goldsternchen. Klare Empfehlung unsererseits!

Bewertung DSTRIKT Steakhouse

  • Erreichbarkeit - 5/10
    5/10
  • Ambiente - 9/10
    9/10
  • Angebotsvielfalt - 8/10
    8/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 8/10
    8/10
  • Kompetenz - 10/10
    10/10
  • Menge - 8/10
    8/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 8/10
    8/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10
  • Hundefreundlichkeit - 7/10
    7/10

Fazit

Jetzt ist der Beitrag wirklich lang genug, was gibt es also zusammenfassend zu sagen? Gedeck, Tartar, Steak und Ribs yay. Burger nay. Abgesehen vom Burger waren wir in Summe mit dem gebotenen sehr zufrieden. Speziell das Servicelevel macht es so einfach wie nie. die +-30 EUR für ein Steak ohne Beilagen zu verschmerzen. Kommt nicht sehr häufig vor, dass unseren besseren Hälften von jemand anderem als uns eine Dunkle Serviette als Alternative zur weißen zum Schutz vor Fuseln auf der Kleidung angeboten wird. Selbstredend wurde auf Charlotte nicht vergessen und sie bekam ungefragt ihre Schüssel Wasser. In der Zubereitung überzeugte dann alles außer dem Burger, fairerweise müssen wir auch beim Steak zugeben, dass wir schon zartere und saftigere auf dem Teller hatten. Das jedoch nur im Vergleich, an sich waren die Steaks tadellos und speziell die Holzgrillnote im Geschmack werten wir als großen Pluspunkt. Traut man sich dann (hoffentlich mit Verstärkung) über den mit 15 EUR zunächst sehr happig klingenden Cheesecake, ist der Abend perfekt. Insbesondere wenn man ihn mit dem Verweis auf die anstehende Bikinifigur den Damen madig macht.

7.9/10
User Rating 3 (3 votes)
Sending

Restaurant Eckdaten

Adresse:
Schubertring 5, 1010 Wien

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 12:00. bis 14:30 Uhr & 18:00 bis 22:30 Uhr
Samstag 18:00 bis 22:30 Uhr
Sonntag 12:30. bis 14:30 Uhr & 18:00 bis 22:30 Uhr

Website: www.ritzcarlton.com/en/Properties/Vienna/Dining/Dstrikt-Steakhouse/Default.htm#
Mail: vienna.restaurant@ritzcarlton.com
Tel: +43 1 311 88 150

 

 

2 Kommentare

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

  • Als ich im Februar dort war, gab es (auf der Zusatzkarte an der Wandtafel) ein 8-Wochen gereiftes Ribeye. Und zwar eines der Besten, die ich je gegessen habe. Sonst kann ich dem Beitrag in allen Punkten zustimmen. (den Burger habe ich glücklicherweise nicht bestellt).

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer

Follow us on Instagram