Burger

Chiq Chaq – Küss den Koch…

Chiq Chaq
... steht auf einem Schild bei der Küche. Ob ihr das tun wollt bleibt euch selbst überlassen. Aber jetzt lassen wir mal keine Frühlingsgefühle aufkommen - alles neu macht nämlich der Sommer! Der beginnt meteorologisch zwar erst am ersten Juni, im Chiq Chaq des neunten Bezirks wurde die Karte allerdings schon Anfang Mai auf die beste Jahreszeit des Jahres (in your face, Winterlovers) umgestellt. Und nachdem man den Lifeball nicht essen kann ein Grund mehr für uns, dem Lokal in kleinster Runde einen Besuch abzustatten.

Design trifft Burgerlokal

Schon beim Betreten des Chiq Chaq fällt uns auf, dass wir offenbar ein Talent dafür entwickeln, Lokale und Restaurants mit eher unorthodoxem Ambiente aufzuspüren. Das Chiq Chaq präsentiert sich hier mit spürbarem Sinn für Ästhetik, auch wenn rosa Sitzbänke mit Kunstrasenblenden nicht unbedingt in die Kategorie „Manly Man Furnishings“ (Marke bereits eingetragen) fällt.

Wer nicht hungrig ist, der kann übrigens an der hauseigenen Cocktailbar samt professionellem Barkeeper einen über den Conchita Durst  drinken. Ehre wem Ehre gebührt, dieser Wortwitz stammt nicht von uns (obwohl er es könnte) sondern ist als Begriff Teil der Deko eines Chalkboards (Tafel sagen nur Hipster).

Chiq Chaq
Chiq Chaq
Chiq Chaq
Chiq Chaq

Vermutlich auf Grund der Tatsache, dass die eine Hälfte der Wiener gerade vor dem Fernseher gebannt der Lifeballberichterstattung folgte, während die andere Hälfte als Teilnehmer mit ihren Outfit Fotos auf Facebook Likes sammelten, hatten wir vermutlich Glück im Unglück. Laut unseren Infos sollte man Freitag & Samstag Abends eher nicht ohne Reservierung auftauchen.

Geschichten, die das Leben spielt

Manchmal ist das Leben schon eine Komödie. Also eine von diesen grausamen, wo der Hauptprotagonist in einer heiklen Situation nicht ein Fettnäpfchen auslässt. Wir sind es ja gewohnt, das uns so etwas passiert, doch diesmal hat es unsere charmante Bedienung erwischt.

Zum Aufhänger haben wir zwei Vermutungen, sind uns jedoch nicht sicher, welche tatsächlich zutrifft. Die eine Theorie wäre, dass zumindest einer unserer Redakteure so unwiderstehlich gewirkt hat, dass fortan kein klarer Gedanke mehr möglich war.

Ooooooooooooder: Du arbeitest gerade zur Probe, es ist ein eher unspektakulärer Samstag Abend, nur nette Gäste anwesend. Du bedienst einen Tisch, an dem die Protagonisten auffallend viel Interesse am Mobilar, der Karte  zeigen und ungeniert herum fotografieren. Kein Problem soweit, nehmen wir die Bestellung auf. Zwei One & Only mit Extrawünschen (solche Tussis… pfff vielleicht noch ein Erdbeertiramisu dazu? Wobei… der Extra Bacon ist schon irgendwie männlich) und ein Steakhouse Burger, mit Sweet Potatoe und Chili Cheese Fries. Vielleicht auch noch Onion Rings, die vergessen wir aus lauter Nervosität zur Sicherheit. Zum Trinken ein Cocktail, ein Soda Zitrone und ein Fritz Cola. Das ist gerade aus, also probierst du es mit normaler Cola. Coca Cola. Protipp: Der Tag kann 28 Stunden haben, Fritz Cola darf aber niemals ausgehen. Wenn das kein Stoff für übertrieben lustige Running Gags über den ganzen Abend ist? „Darfs sonst noch was sein? Ja ein Fritz Cola“ Haha. Ha. Aber immerhin, wir hatten unseren Spaß, das Service war in diesem Licht äußerst zufrieden stellend. Mission accomplished ;-)

Schau mir in die Augen, Kleines

Ähnlich romantisch wie die Situation in Casablanca, lässt sich dann der Auftritt der wahren Hauptdarsteller beschreiben. Sowohl der One & Only als auch der Steakhouse Burger kommen in einer Größe daher, die das Prädikat „ordentlich“ verdient haben. Beim ersten Biss merkt die Frische der Zubereitung der perfekt medium gebratenen Patties sofort, schön saftig, ein unvergleichbares Grillaroma und die in der Karte beschriebene „Chiq Chaq“ Sauce runden das Geschmackserlebnis schön ab.

Chiq Chaq - One and Only
Chiq Chaq – One and Only
Chiq Chaq - One and Only
Chiq Chaq – One and Only
Chiq Chaq - One and Only
Chiq Chaq – One and Only

Doch wo Licht, da ist auch Schatten. Für unseren Geschmack war das Salatblatt of Choice eine Spur zu groß (dafür nicht so lätschert, oder ein unspektakulärer Eisbergsalat, wie man es anderswo serviert bekommt). Und die Unterseite des Burgers war so weich und getränkt, dass im Verzehrverlauf eine ziemliche Fingersauerei entstand. Wie sich im Gespräch mit dem Geschäftsführer im Nachhinein herausstellte (wie er wohl auf uns aufmerksam wurde, hmmm) ist das wohl eine Nebenwirkung der frischen Zubereitung ihrer Patties. Diese lassen sie im Anschluss noch ein wenig rasten, wodurch etwas Saft austritt und der unerwünschte Effekt auftritt.

Chiq Chaq - Steakhouse Burger
Chiq Chaq – Steakhouse Burger
Chiq Chaq - One and Only
Chiq Chaq – One and Only

Die Beilagen selbst ließen auch wenig Raum für Kritik. Die Sweet Potatoe Fries werden mit grobkörnigen Salz veredelt serviert und waren geschmacklich 1A, im Vergleich zu anderen Lokalen könnten sie allerdings eine Spur knuspriger sein. Die Chili Cheese Fries waren so wie es sich gehört. Cheesy und scharf. Und dann waren da noch die Onion Rings, fast hätten wir sie vergessen. Aber nur fast ;-). Tja, zum Glück haben wir das nicht, denn diese waren (wenig überraschend) frisch und selbst nach eigener Rezeptur zubereitet. Das honorieren wir, möchten aber anmerken, dass die Panade eventuell etwas mehr Würze vertragen könnte.

Chiq Chaq - Onion Rings
Chiq Chaq – Onion Rings

Bewertung Chiq Chaq

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 8/10
    8/10
  • Angebotsvielfalt - 8/10
    8/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 7/10
    7/10
  • Kompetenz - 9/10
    9/10
  • Menge - 7/10
    7/10
  • Zubereitung - 7/10
    7/10
  • Geschmack - 9/10
    9/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 8/10
    8/10
  • Hundefreundlichkeit - 5/10
    5/10

Fazit

Nicht erst die anschließende Unterhaltung mit der Geschäftsführung zeigt uns: das Chiq Chaq ist darauf bedacht, sich laufend weiter zu entwickeln und neu zu erfinden. Das schlägt sich in wirklich interessanten Rezepturen bei der Auswahl der Burger wieder. Diese muten für uns nicht wie die anderswo wahrgenommene Zwangsverheiratung von Zutaten ohne geschmacklichen Mehrwert an, sondern lassen eine echte Überlegung dahinter, ein angepeiltes Geschmackserlebnis vermuten. Und für Konkurrenten mit grenzgenialer Spezialsauce (*hust* TGI *hust*) hofft das Chiq Chaq, mit seinem Scotch Burger eine passende Alternative bieten zu können. Wer klassische Systemgastronomie sucht, ist hier falsch. Wenn sie jetzt noch einen Wagyu Burger anbieten würden...

7.8/10
Edit 30.09.15: Das Chiq Chaq wurde mittlerweile ins „NUR“ umgewandelt. Den Beitrag darüber findet ihr HIER.

Restaurant Eckdaten

Adresse:
Nußdorferstrasse 7,
1090 Wien

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag: 16:30 – 00:00
Freitag und Samstag: 16:30 – 01:00

E-Mail: office@chiqchaq.at
Web: www.chiqchaq.at
Facebook: www.facebook.com/chiqchaq.wien

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer