Pizza / Pasta Streetfood

Bros Pizza – Ey Bro, wo ist meine Pizza

David Gevorkian? Sagt euch nichts? Ok. Chiq Chaq Burger? Ja, jetzt klingelts. Seit dem Aus des Chiq Chaq, war es - abgesehen vom kurzen Gastspiel des "Nur" Sandwichladens ruhig geworden um ihn. Nun ist er, zusammen mit seinem neuen Kompagnion Serge, zurück und macht einen auf Pizza. Konkret: (nach eigenen Angaben) Wiener Pizza in Bobostan (7. Bezirk) nahe der Mariahilferstraße. Kann das was?

Warum das Lokal nun Bros Pizza heißt wissen wir nicht – zugegeben, wir haben auch nicht gefragt. Was wir aber wissen ist, dass ihr euch in dem auf Take-Away ausgerichteten Lokal die Wartezeit mit einer Runde Mario Kart vertreiben könnt, um danach eure Pizza im Stehen oder Gehen zu verspeisen. Aus diesem Grund messen die Teigteile auch nur 22cm. Vordergründig sollte diese Größe für das vermeintlich schwache Geschlecht ausreichend sein, aber bekommt man damit auch gestandene Manly Men satt? Ach übrigens – aufgrund der Rezeptur (die Pizzen werden hier mit Sauerteig gemacht), dürfte sich der vorzeigeitaliener (super) Mario (Bro) wohl freiwillig von der berühmtberüchtigten Regenbogenstrecke stürzen. Aber wir sind ja offen für (fast) alles. Außer Veganes. 

„Speisetafel“ – Bros Pizza

Die Auswahl der Speisen fällt uns – wie immer – nicht schwer, die Anzahl der zu Verfügung stehenden Varianten erleichtert das ganze auch für unsere Damen. Lange rede kurzer Sinn: wir entschieden uns für eine L’Atomica, eine Salami Napoli, eine Bufalina sowie eine heiße Ziege. Klug wie wir sind, kamen wir kurz nach 18:00 und der Andrang hielt sich (im Gegensatz zu unserem ersten Versuch, den wir einige Tage zuvor gegen 20:00 wegen Überfüllung abbrechen mussten) in Grenzen. Dementsprechend kurz war auch die Wartezeit, die wir zu überbrücken hatten. 

L’Atomica – Pizza Bros
Salami Napoli – Pizza Bros
Bufalina – Pizza Bros

Wie erwartet lässt sich die Sauerteigpizza der Pizza Bros in die Kategorie „knusprig“ einordnen. Trägt beim Take Away durchaus zu einem erhöhten Esskomfort bei, denn die Stücke weisen durchaus Standhaftigkeit auf – nichts fällt herunter. Soweit so gut, aber der Geschmack? Kann sich durchaus sehen lassen. Die L’Atomica überzeugt uns mit der knusprig gebackenen Chorizo sowie einer angenehmen Schärfe. Die Bufalina sticht durch den hervorragenden Mozzarella heraus, wenngleich uns die Kräutermischung mit der das ganze garniert ist geschmacklich ein wenig an das Pesto von Tiefkühlpizzen erinnert. Die Salami Napoli war in dieser Runde die Unaffälligste – macht nichts grundlegendes falsch aber auch nichts besser als die anderen. 

Die heiße Ziege – Pizza Bros
Die heiße Ziege – Pizza Bros

Unser absoluter Geschmackssieger war die heiße Ziege. Die Kombination aus Topfen, Ziegenkäse, Spinat und den süsslichen roten Zwiebeln war einfach ein Gedicht. Bitte mehr davon! Und da sind wir gleich beim größten Kritikpunkt: die Größe. Die durchschnittliche Size 0 Dame wird mit einer Portion (um wohlfeile € 6,50) wohl halbwegs satt. Ein echter Mann braucht aber (mindestens!) 2 Pizzchen um auch  nur annähernd ein Völlegefühl zu verspüren, was uns auf einen Preis von (erneut mindestens!) € 13 bringt, was zwar in Anbetracht der größtenteils tollen Zutaten gerechtfertigt sein mag, aber dann so gar nicht zur „hippen“ Location und Zielgruppe passt. 

Aber…

… ihr wisst was jetzt kommt. Gibt es Nutellapizza? 

Pizza alla Nutella – Pizza Bros
Pizza alla Nutella – Pizza Bros

Eigentlich nicht. Aber wer die Manly Men kennt, der weiß dass wir ohne Nutella nie in eine Pizzeria gehen. War aber diesmal gar nicht notwendig, unsere eigenen Reserven anzugreifen, denn David und Serge haben sich auch zum Thema Nutella schon Gedanken gemacht und die wohl „most fancy“ Nutellapizza der Stadt kreiert. Garniert mit Nüssen, Kürbiskernen, Topfen und Grapefruits (da war noch einiges mehr drauf – aber als das Teil vor uns stand konnten wir nicht mehr ganz so genau zuhören). All diese Zutaten tragen zu einem durchaus interessanten Geschmackserlebnis bei, vor allem die Grapefruits gaben eine säuerliche Note hinzu. Passt wieder perfekt in den 7. Bezirk  – wenngleich es Männern mit einfachen Gemüts (wie uns) auch genügen würde einfach Nutella auf den leckeren Teig zu klatschen und gut ist´s. 

Bewertung Pizza Bros

  • Erreichbarkeit - 8/10
    8/10
  • Ambiente - 5/10
    5/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 8/10
    8/10
  • Schnelligkeit - 9/10
    9/10
  • Kompetenz - 8/10
    8/10
  • Menge - 5/10
    5/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 8/10
    8/10
  • Preisleistung - 6/10
    6/10
  • Sexiness - 7/10
    7/10

Fazit

Die Pizza Bros bieten einen absolut leckeren Snack zwischendurch, wenn man(n) z.B. von seiner heißen Ziege (manchmal auch liebevoll "blöde Kuh" genannt) durch die Mariahilferstraße geschleppt wird und etwas zwischen den Zähnen braucht. Für eine vollständige Mahlzeit sind die Portionen dann aber doch eine Spur zu klein, bzw. der Platz zum gemütlichen Verweilen ist nicht gegeben. Nichts desto trotz - muss man(n) gegessen haben!

7.3/10

*Hundefreundlichkeit fällt aus – Charlotte hatte frei

Restaurant Eckdaten

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer