BBQ Spare Ribs

Brickmakers – It’s BBQ Time

Österreichische Pitmaster werden diese Zeilen lesen und zustimmend nicken. Das original amerikanische Barbecue hat nichts mit dem diletantischen Versuch, Fleisch bei direkter Hitze zu garen gemein. Tatsächlich liegt das Geheimnis dieser hohen Kunst in der indirekten Wärmeübertragung und einem guten Händchen für Holz. Immerhin gilt es, der gewählten Delikatesse durch Rauch ein besonderes Aroma zu verleihen. Fans dieser Methode finden im Brickmakers ihre Erfüllung.

Pub trifft Barbecue

Viele Restaurants Wien rühmen sich mit Barbecue Spezialitäten in der Speisekarte. Bei den Meisten endet es dann bei der gleichlautenden Sauce aus dem Supermarkt. Nicht so das Brickmakers.

In der Flasche und am Teller - Barbecue im Brickmakers
In der Flasche und am Teller – Barbecue im Brickmakers

Hervorgegangen ist das Themenrestaurant aus dem Big Smoke, einem Pop-up Restaurant am Donaukanal. Vom Erfolg inspiriert, entschied sich die dahinter liegende „Culinary Love Band“ zur Fortsetzung und so findet sich hier neben einer Auswahl an BBQ-Spezialitäten aus dem hauseigenen Smoker eine äußert breite Palette an verschiedenen Biersorten.

Fancy Speisekarte am Klemmbrett
Fancy Speisekarte am Klemmbrett

Das Lokal ist äußerst gut besucht, ein Tisch für vier gelang uns erst im zweiten Anlauf. Und fast hätten wir es auf einen dritten Besuch ankommen lassen. Denn bei diesen Sommertemparaturen einen Tisch im Inneren zu bekommen gleicht einem Besuch in der Sauna, zum Glück fand sich ein Platz im Schanigarten mit mit herrlichem Blick auf die Zieglergasse. In Begleitung von gleich zwei besseren Hälften sahen wir uns, wie konnte es anders sein mit einem Entscheidungswiderwillen konfrontiert, gegen denn selbst die männlichsten Männer bei dieser Hitze kaum ankommen – die Wartezeit auf ein erfrischendes Getränk zur Versorgung mit neuen Kräften war im gut besuchten Lokal überdurchschnittlich lange.

In uns keimt die Befürchtung einer Schwäche für Hipstercola
In uns keimt die Befürchtung einer Schwäche für Hipstercola

Und so begab es sich, dass wir ihnen die Entscheidung mit der Bestellung einer „Brickmakers Platter“ für drei Personen schlicht und einfach abnahmen. Ihren natürlichen Geltungsdrang konnten Sie dann bei der Wahl der nicht im stolzen Preis von 19,50 EUR (pro Person) enthaltenen Beilagen beweisen: Maiskolben, Erdäpfelsalat, Baked Beans und Steinofenbrot.

Brickmakers BBQ Platter

Beim Servieren der ersehnten Hauptspeise waren wir etwas überrascht. Soll das etwa schon alles sein? Hier sind wir von anderen Restaurants schon größere Mengen gewohnt. So präsentiert sich für hungrige Esser maximal ein Probier-Teller aus einem (zugegeben lecker) knusprig panierten Hühner-haxen, ein bisschen Grillwurst, ein paar Beefshortribs und sogenannte Briskets sowie pulled Beef. Burnt Ends (knusprige und saftige Briskets) konnten wir bei uns keine entdecken.

Der Eindruck täuscht, knusprig ist hier... nichts
Ja diese Portion ist für drei gedacht. Und der Eindruck täuscht, knusprig ist hier… nichts
Spicey Chickenlegs
Spicey Chickenlegs

Neben der Größe wurden wir mangels BBQ-Erfahrung dann auch geschmacklich sowohl positiv als auch negativ überrascht. Positiv im Sinne eines unvergleichbar angenehmen rauchigen Geschmacks, wie man ihn am direkten Grill niemals erreichen wird. Das Fleisch ist dabei so zart, dass man selbst bei den Ribs praktisch keine Zähne braucht, um das Fleisch vom Knochen zu bekommen. Allerdings zum Nachteil, dass die wunderbare Kruste höchstens Deko ist. Knusprig ist hier nichts. Oh was sind wir nicht für Banausen. Und was haben alle mit diesem pulled Meat. Wir können diesen Trend jedenfalls nicht nachvollziehen, leider war überdurchschnittlich viel davon auf unser „Brickmakers Platter“.

Omas Erdäpfelsalat
Omas Erdäpfelsalat

Die Beilagen des Brickmakers waren ok aber wenig spektakulär. Das Brot frisch und knusprig, der Maiskolben in Cayennemayonaise ist zugegeben eine interessante Variante, der Kartoffelsalat in Ordnung, hat aber gegen den von Mutter trotzdem keine Chance. Nur von den Baked Beans würden wir abraten, die waren zu offensichtlich aus der Dose bzw. können wir bei dieser Menge den Preis von 3,50 schlecht nachvollziehen.

Baked Beans
Baked Beans

Bewertung Brickmakers

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 8/10
    8/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 8/10
    8/10
  • Schnelligkeit - 7/10
    7/10
  • Kompetenz - 7/10
    7/10
  • Menge - 7/10
    7/10
  • Zubereitung - 8/10
    8/10
  • Geschmack - 8/10
    8/10
  • Preisleistung - 7/10
    7/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10
  • Hundefreundlichkeit - 7/10
    7/10

Fazit

Ausgewiesene BBQ-Fans werden wir nach dieser Erfahrung wohl keine mehr. Wie auch, verzichten wir bei dieser Garmethode auf vieles, was wir bei Steaks und Spareribs lieben und suchen. Eine Kruste, die den Namen verdient und im Fall der Spareribs dürfen sie auch ein wenig trocken sein, damit das schwungvolle Herunterreißen mit gebleckten Zähnen nicht zur Show verkommt. An Barbecue Maßstäben gemessen liefert das Brickmakers jedoch eine solide Leistung ab, an der nur ein Makel haftet. Scheinbar zu wenig Konkurrenz. Die Preisleistung können wir beim besten Willen nicht mit Bestnoten bewerten und wir sind nicht gerade dafür bekannt, bei dieser Bewertung nur auf die Menge zu schauen. Die Portionen sind nach unseren Maßstäben alles andere als männlich und fressen sich ins Portemonnaie wie die Kette von Tiffany's als Wiedergutmachung an unsere Ladies für die Sprüche , die wir hier hin und wieder schieben. Nichts destotrotz können wir in Anbetracht der beeindruckenden Getränkeauswahl eine Empfehlung aussprechen, sich selbst ein Bild vom Brickmakers zu machen. Vielleicht seid ihr dezitierte Barbecue Fans und wisst es noch gar nicht.

PS: Hunde bekommen auf Anfrage eine Schüssel Wasser.

7.2/10
User Rating 2.5 (2 votes)
Sending

Restaurant Eckdaten

Adresse: Zieglergasse 42, 1070 Wien

Öffnungszeiten Küche: Mo-Fr: 17:00-22:00 | Sa-So: 12:00-14:00 & 17:00-22:00 Uhr

Tel.: +43(0)19974414
E-Mail:  info@brickmakers.at
Web: www.brickmakers.at

Facebook: www.facebook.com/thebrickmakersvienna

2 Kommentare

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

  • Ihr werdet es nicht glauben, aber das Big Smoke/Brickmakers hat seit Neuestem eine Haube – somit sind die kleinen Portionen wohl gerechtfertigt ;). Und ich persönlich finde das Pulled Pork sowie das Cole Slaw dort göttlich! :)

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer