Pizza / Pasta

Pizzeria Trattoria Angolo22 – Posto oder Angolo, egal Hauptsache Nutella

Geraume Zeit war die Pizzeria Posto22 geschlossen, nur um dann unter dem Namen Pizzeria Trattoria Angolo22 wieder zu eröffnen. Da das Lokal schon unter den alten Betreibern zu den Platzhirschen im Kampf um die Beste Pizza Wiens zählte, war es jetzt also an der Zeit der Pizzeria einen erneuten Besuch abzustatten.

 Spontane Entscheidungen sind ja oft die Besten – zu unserem Glück sind wir an diesem warmen Samstag Abend in ausgesprochen kleiner Runde (4,5 Personen wenn man den Hund und die zwei Salatesser hinzurechnet) angerückt, denn reserviert hatten wir nicht. Wer glaubt hier locker einen Tisch zu bekommen, der irrt – das Lokal ist gut gefüllt. Gleich bei der Ankunft merkten wir, dass es sich zumindest um authentisch Italienisches Personal, ebenso wie viele Italienischsprachige Gäste handelt. Schon mal ein gutes Zeichen. Das Ambiente ist übrigens äußerst angenehm und lädt zum Verweilen ein. Da wir mit zwei Bremsern (mimimi ich bin auf Diät, ich esse nur Salat) angereist waren, fiel die Auswahl der Speisen eher spärlich aus. Als Vorspeise eine Bruschetta, danach die obligatorische Diavola, eine Margherita Ripiena (hoffentlich stimmt der Name – ihr werdet sie schon finden) mit Ricotta und Salami im Rand sowie eine Pizza „Rachetta“.

Bruschetta – Angolo22
Bruschetta – Angolo22

Im Vergleich zu ihrem Vorgänger, der Posto22, ist das Service in der Pizzeria Angolo22 hervorragend und äußerst flott. Die Bruschetta erreichte uns mit nur sehr kurzer Wartezeit, und wusste mit hausgemachtem Brot (erinnerte uns ein wenig an Pizzateig), knackig frischen Tomaten und herrlichem Olivenölaroma zu überzeugen. Einzig ein wenig mehr Knoblauch dürfte es schon sein. Und das Brot mit ein paar weniger verbrannten Stellen – aber ein echter Manly Man sticht auch mal ins ro… äh.. beißt auch mal ins schwarze Brot. 

Diavola – Angolo22
Diavola – Angolo22

Unsere Vorlieben bezüglich Pizza (fluffig und so) haben wir ja schon ausreichend in unseren anderen Pizzabeiträgen angeführt. Die Pizzen im Angolo22 trafen unseren Geschmack so wie Muhammad Ali dazumals Sonny Liston – nämlich zielgenau! Hervorragender flaumiger (HA! neues Wort für fluffig) Pizzateig- ja der Pizzaiolo versteht sein Handwerk. Einzig die Mitte ist dann doch etwas dünn geraten, was an sich kein Problem dar stellt, aber nicht unbedingt der „Usability“ beim Essen zuträglich ist. Es bleibt weiters anzumerken, dass auf der Diavola ruhig ein wenig (viel) mehr der herrlich pikanten Salami Platz gefunden hätte – aber das ist meckern auf hohem Niveau, aber das kennt ihr männlichsten der männlichen Leser bestimmt schon von euren besseren Hälften.

Margherita – Angolo22
Margherita – Angolo22

Im Bezug auf den Teig steht die Margherita der Diavola natürlich nichts hinterher, aber hier steckt der Geschmack im Detail. Genauer gesagt im mit Ricotta und Salami gefüllten Rand. Herrlich! 

Racchetta – Angolo22
Racchetta – Angolo22

Für die Sportler unter euch: ihr könnt euch eure Pizza in der Angolo22 auch in Form eines Tennisschlägers backen lassen. Wegen dem guten Gewissen warad´s gewesen. Der Griff ist übrigens auch hier mit Ricotta gefüllt – ein wahres Gedicht. Und noch eine weitere gute Nachricht für alle jung gebliebenen: Auf Wunsch zaubert der Pizzaiolo eure Pizzen auch in Schmetterlings-, Kaninchen- oder Sternform. Sehr kreativ und ein nettes Service on-top wie wir finden. 

Dolce Vita made in 1090

Unsere aufmerksamen Leser wissen natürlich über unsere heimliche Vorliebe für Süßkram aller Art Bescheid – somit liegt es nahe, die verführerisch klingende Dolce Vita (Calzone mit Nutella und Mascarpone – na? klingelts?) auszuprobieren. Zusätzlich könntet ihr auch Focaccia mit Nutella wählen, aber da nun auch der 3te Tester absprang (mimimi ich esse ein Jahr keine Schokolade) und alle Arten von Süßkram für Charlotte Tabu sind, waren wir der Meinung dass eine einzelne Calzone für den übrig gebliebenen Tester ausreichend sein sollte.  

Dolce Vita – Angolo22
Dolce Vita – Angolo22

War sie dann auch – und wie schon die klassischen Pizzen zuvor hervorragend im Geschmack. Hier kam auch der ausgesprochen fluffige Teig nochmal richtig zur Geltung. Voll gepumpt mit Nutella und Serotonin sind wir vollends zufrieden, fast so als wären wir ein Mops der endlich aus dem dämlichen Kostüm rauskommt in das ihn seine Besitzer gesteckt haben um sein Foto auf Instagram zu posten.

Bewertung Angolo22

  • Erreichbarkeit - 7/10
    7/10
  • Ambiente - 7/10
    7/10
  • Angebotsvielfalt - 8/10
    8/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 7/10
    7/10
  • Kompetenz - 10/10
    10/10
  • Menge - 8/10
    8/10
  • Zubereitung - 8/10
    8/10
  • Geschmack - 9/10
    9/10
  • Preisleistung - 8/10
    8/10
  • Sexiness - 10/10
    10/10
  • Hundefreundlichkeit - 5/10
    5/10

Fazit

Unserer Meinung nach, könnte die Angolo22 ganz vorne im Kampf um die Beste Pizza Wiens mitmischen. Einzig die nicht ganz optimale Konsistenz der Pizzen in der Mitte, gepaart mit ein paar gar verbrannten stellen bringen ein wenig Punktabzug. Dafür gibt es 2 (zwei!) verschiedene Arten von Nutella Pizza. Zusätzlich glänzt man hier mit freundlicher Bedienung und guter öffentlicher Erreichbarkeit (reist ja nicht mit dem Auto an, Parkplätze sind rar), dadurch stimmt das Gesamtpaket allemal.

8.1/10
User Rating 4 (5 votes)
Sending

Restaurant-Eckdaten:

Adresse:
Währingerstrasse 22, 1090 Wien

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 11:30 – 23:00

Kontakt:
Tel.: 01 310 29 81
Website: gibt´s nicht 
Facebook: https://www.facebook.com/diegoelia22

 

 

 

5 Kommentare

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

  • Beim Link zur Webseite von Posto22 ist euch ein Fehler unterlaufen – es wird eure eigene URL noch vorangestellt.

    Danke für den Beitrag, werde es heute Abend mal testen :)

  • Verdammich. Ich wollte schon seit längerem die Pizzeria testen und hatte für morgen eine Reservierung. Seit 1 Stunde steht auf deren Facebookseite und auf ihrer Homepage, dass das Lokal bis auf weiteres geschlossen bleibt.
    Was da wohl passiert ist?

    Naja, ich weiche jedenfalls auf Pizzeria Riva aus. Klingt auch nicht schlecht :)

    Danke für euren Tip,
    Laurenz

    • Hey Laurenz,

      ja wir haben es auch gerade gesehen – wissen leider auch nicht was los ist. An der Pizza kanns nicht liegen ;)

      Aber Riva ist auch toll!

      LG

mEAT Festival by MMFB

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Bei uns findet ihr die BESTEN Restaurants in WIEN – wir sind natürlich offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer