Pizza / Pasta

1500 Foodmakers – ein Hotelrestaurant der anderen Art

1500 Foodmakers
Hotelrestaurants. Wer kennt sie nicht. Meist exorbitante Preise für mittelmäßige Qualität. Oder noch höhere Preise für ordentliche Qualität. Da das 25hours Hotel aber dafür bekannt ist, dass dort alle ein bisschen "mad" sind, haben wir uns aufgemacht um herauszufinden ob das nun wirklich stimmt.

They are all freundlich there

Den auf dem Hotel prangenden Schriftzug „we are all mad here“ können wir bei unserer Ankunft (noch) nicht bestätigen – dafür aber die ausgesprochene Freundlichkeit des Personals hervorheben. Trotz sehr gut gefülltem Lokal wurde Charlotte mit mehr als ausreichend Streicheleinheiten versorgt (und das gleich von mehreren Kellnern) – und uns wurde rasch ein Tisch zugewiesen und die erste Getränkebestellung abgenommen. Auch unsere Essensauswahl war schnell getätigt – ganz nach dem Motto „Fuck it – eat Pizza“ haben wir uns als Vorspeise für einen Garlic Knot (Pizzateig gefüllt mit Knoblauch und Pecorino), eine weiße Pizza mit Ziegenfrischkäse, Lauch, Speck (na no na) und noch mehr Knoblauch sowie für die obligatorische Diavola (die hier schlicht scharfe Salami heißt) entschieden.

Wofür steht eigentlich das 1500…

… haben wir uns während dem Warten auf die Vorspeise gefragt. Na hoffentlich ist das nicht die Wartezeit in Minuten bevor endlich was Essbares auf dem Tisch erscheint. Aber weit gefehlt. Kurz nach unserer Bestellung fand schon ein Körbchen mit leckerem Focaccia den Weg zu uns.

Foccacia - 1500 Foodmakers
Focaccia – 1500 Foodmakers

Ist zwar nur was für etwaige Zahnlücken – gepaart mit dem leckeren Olivenöl aber nicht zu verachten. Und verkürzt die Wartezeit auf die Vorspeise ungemein. Nachdem wir ca. 1500 Sekunden (25min – und hier schließt sich der Kreis, 1500 steht nämlich schlichtweg für 25 Stunden – 25hours, na klingelts?) gewartet hatten,  kam auch unsere Vorspeise, gepaart mit einer Entschuldigung für die inzwischen verstrichene Zeit, da der erste Garlic Knot den Freitod im Pizzaofen gewählt hat. Er ist also lieber geplatzt als von uns verspeist zu werden. Blöder Kerl. Aber der Zweite – der entkam uns nicht.

Garlic Knot - 1500 Foodmakers
Garlic Knot – 1500 Foodmakers
Garlic Knot - 1500 Foodmakers
Garlic Knot – 1500 Foodmakers

Wer sich (wie wir) eine schlichte Pizzabrotvariante erwartet hat, wird hier definitiv überrascht sein. Im Garlic Knot werden nämlich ganze Knoblauchzehen verarbeitet –  gepaart mit verschiedenen Gewürzen und dem Pecorino ergibt sich ein interessantes Geschmackserlebnis. Wer nach dem Essen nicht mehr schmusen will  sollte beherzt zubeißen. Falls ihr den Knoblauch dennoch wollt, aber auch aufs anschließende Schmusen nicht verzichten wollt ein kleiner Tipp am Rande: Am Dachboden – der Bar im Dachgeschoß – kann man das Objekt der Begierde im Anschluss so gut abfüllen, dass der Knoblauchgeruch nicht mehr stören dürfte.

Und die Pizzen?

Die gingen dann schnell. Sie waren offenbar nicht so heimtückisch wie die Vorspeise und konnten auf anhieb und ohne Zwischenfälle zubereitet werden.

IMG_9726
Pizza mit Frischkäse, Lauch & Bacon – 1500 Foodmakers

Eine Pizza mit Speck kann nicht schlecht sein – so unser Gedanke. Und tatsächlich, frischer Belag, knuspriger Bacon und leckerer Pizzateig. Mehr braucht es (fast) nicht. Die Pizza gehört zu den eher dünn/knusprig Vertretern, hat aber dennoch einen ausreichend flaumigen Rand. Kann man(n) oder Frau durchaus öfter Essen. Wie heißt das schöne Sprichwort? A pizza a day keeps the doctor away. Oder so ähnlich.

Salamipizza - 1500 Foodmakers
Salamipizza – 1500 Foodmakers
Salamipizza - 1500 Foodmakers
Salamipizza – 1500 Foodmakers
IMG_9732
FUCK IT. EAT PIZZA – 1500 Foodmakers

Auch unsere geliebte Diavola blieb hier nichts schuldig. Hervorragende Salami mit pikanter Note. Wers gerne schärfer möchte, der kann mit dazugereichtem Chiliöl nachwürzen. So muss das sein. In diesem Sinne – Fuck it. Eat Pizza!

true that - 1500 Foodmakers
true that – 1500 Foodmakers

Bewertung 1500 Foodmakers

  • Erreichbarkeit - 6/10
    6/10
  • Ambiente - 8/10
    8/10
  • Angebotsvielfalt - 7/10
    7/10
  • Freundlichkeit - 10/10
    10/10
  • Schnelligkeit - 8/10
    8/10
  • Kompetenz - 10/10
    10/10
  • Menge - 8/10
    8/10
  • Zubereitung - 9/10
    9/10
  • Geschmack - 9/10
    9/10
  • Preisleistung - 7/10
    7/10
  • Sexiness - 5/10
    5/10
  • Hundefreundlichkeit - 9/10
    9/10

Fazit

Also verrückt sind die Leute im 25hours Hotel und im 1500 Foodmakers eigentlich nicht. Und wenn - dann nur im positiven Sinne. Hervorragende Zutaten, eine Speisekarte bei der sich jeder etwas findet, ein mit viel Liebe zum Detail eingerichtetes Lokal. Was will man mehr? Gut, das ganze Kostet dann auch ein bisschen was, im Falle der Pizzen € 11,50 (Salami) und € 12 (Ziegenfrischkäse) - also wahrlich kein Geschenk. Aber das kann man(n) schon mal in Kauf nehmen, im Austausch gibts ausgesprochen freundliches Service, nettes Ambiente und einiges zu Lachen wenn man sich im Lokal umsieht. Und die Option danach in eine der schönsten Bars in Wien zu übersiedeln. Und sollte man es dann nicht mehr heim schaffen - so what! Ihr seid in einem Hotel Leute!

8.0/10
User Rating 0 (0 votes)
Sending

Restaurant Eckdaten

Adresse
Lerchenfelder Straße 1-3
1070 Wien

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 12:00 – 24:00
Freitags 12:00 – 01:00
Samstags 12:30 – 01:00
Sonntags 12:30 – 24:00

Telefon: +43152151845
E-Mail: 1500foodmakers.wien@25hours-hotels.com
Website: www.25hours-hotels.com/kurzlink
Facebook: www.facebook.com/1500foodmakers

 

Ein Kommentar hinzufügen

Klick hier, um ein Kommentar zu posten

Über diesen Blog

Der Food Blog von Männern für Männer (und coole Frauen)! Wo gibts das BESTE Essen der Stadt – wir sind offen für Tipps, welche Lokale wir testen sollen!
Blogheim.at Logo

Keinen Blogpost verpassen

Jetzt zum Manly Men Foodblog Newsletter anmelden

Adsense

Wer uns hier nicht folgt ist Veganer

Follow us on Instagram